Mehr Transparenz beabsichtigt UWG Geeste veröffentlicht Protokolle der Ratssitzungen

Meine Nachrichten

Um das Thema Geeste Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf der Homepage der UWG Geeste sind ab sofort die Protokolle des öffentlichen Teils der Gemeinderatssitzungen nachzulesen. Foto: Tim GallandiAuf der Homepage der UWG Geeste sind ab sofort die Protokolle des öffentlichen Teils der Gemeinderatssitzungen nachzulesen. Foto: Tim Gallandi

Geeste. Um nach eigenen Worten für mehr Transparenz und Ehrlichkeit in Angelegenheiten der Gemeinde Geeste zu sorgen, setzt die UWG Geeste die Protokolle des öffentlichen Teils der Gemeinderatssitzungen ab jetzt auf ihre Homepage.

„Unter www.uwg-geeste.de kann der geneigte Leser sich über die besprochenen Themen informieren“, teilt die UWG mit. Ein weiteres, besonderes Anliegen der UWG Geeste sei es, „Bürgerinnen und Bürgern, die sich von der Gemeinde Geeste beziehungsweise den etablierten Parteien übergangen fühlen, ein Gehör zu verschaffen“. Über das Kontakt-Formular oder die Facebook-Seite können kommunalpolitisch Interessierte demnach Anregungen oder Kommentare zu allen Themen, die sie bewegen, abgeben.

„Leider wird es aber der UWG nicht möglich sein, sich über alle Vorgänge innerhalb des Gemeinderats zu informieren“, schreibt die Wählergemeinschaft. „Durch einen Antrag der Mehrheitsfraktion wurde die UWG von den Sitzungen der Service und Entwicklungs GmbH ausgeschlossen.“

Wohnbaugebiete

Die Servicebetrieb Geeste Entwicklungs GmbH ist eine Grundstücksgesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, in allen Ortsteilen der Gemeinde Geeste Flächen für die Ausweisung von Wohnbaugebieten zu erschließen. Die Gesellschaft befindet sich dabei zu 100 Prozent im Eigentum der politischen Gemeinde. „Gerade hier war es in letzter Zeit zu Verärgerungen seitens betroffener Bürger gekommen“, so die UWG.

„In der ursprünglichen Vorlage zur Besetzung dieses wichtigen Gremiums war der UWG ein Sitz zugestanden worden. Über die Gründe für die jetzt erfolgte Ausgrenzung kann nur spekuliert werden. Sicherlich dürfte es sich bei diesem Vorgang aber nicht um ein Versehen handeln“, erklärt die Wählergemeinschaft.

Der Vorsitzende der UWG Geeste, Heiner Brockhaus, würde sich gemeinsam mit dem anderen UWG-Ratsherrn, Christoph Evers, über ein reges Interesse an der Homepage freuen. Wer darüber hinaus Interesse habe, sich auf dieser unabhängigen politischen Plattform zu engagieren, sei eingeladen, bei der UWG Geeste mitzumachen. Anmeldungen sind jederzeit über die Homepage oder Facebook möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN