Veranstaltung am Emsland Moormuseum Markt für Genießer am 2. Oktober in Geeste

Im Garten des Siedlerhofs lockt der Mangold. Die Gemüsepflanze wird auch auf dem Markt für Genießer angeboten. Unser Foto zeigt (v. li.) Barbara Plogmann, Anna Lena Reich, Beate Fischer, Helmut Backers, Michael Haverkamp sowie Michael Hilbers, Leiter der Dalumer Filiale der Sparkasse Emsland. Foto: Iris KroehnertIm Garten des Siedlerhofs lockt der Mangold. Die Gemüsepflanze wird auch auf dem Markt für Genießer angeboten. Unser Foto zeigt (v. li.) Barbara Plogmann, Anna Lena Reich, Beate Fischer, Helmut Backers, Michael Haverkamp sowie Michael Hilbers, Leiter der Dalumer Filiale der Sparkasse Emsland. Foto: Iris Kroehnert

Geeste. Zum neunten Mal wird am Siedlerhof auf dem Gelände des Emsland-Moormuseums in Geeste-Groß Hesepe der Markt für Genießer veranstaltet. In diesem Jahr ist Ostfriesland das kulinarische sowie regionale Schwerpunktthema. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 2. Oktober 2016, von 11 bis 17 Uhr statt.

Auf dem Markt für Genießer werden Produkte angeboten, die nicht dem industriellen Herstellungsprozess unterliegen, sondern traditionell und zumeist nach ökologischen Richtlinien erzeugt werden. Dies berichtet Museumsleiter Michael Haverkamp im Rahmen eines Pressegesprächs. Gleichzeitig dankt er seinen Mitarbeitern Ansgar Becker und Anna Lena Reich für die Vorbereitung der Veranstaltung.

Die Aussteller kommen in erster Linie aus ganz Nordwestdeutschland und damit auch aus Ostfriesland. Doch auch das Emsland ist recht zahlreich mit regionalen Produkten auf dem Markt vertreten. Zu den Ausstellern gehören der Biobote aus Haren, Meyerburgs Aal- und Forellenräucherei aus Haselünne, Hümmlinger Hofspezialitäten aus Sögel, Naturhof Buschwiesen aus Freren, Schokolaa aus Haren, Feines von Hemmen aus Haren, Imkerei Heinz Pieper aus Twist, Enkings Mühle aus Emsbüren, Landgasthof Backers aus Twist sowie Weine Deitermann aus Werlte.

Reichhaltiges Angebot

Die Stände werden zwischen dem Feldbahnhof, der Kabelkrananlage und dem Siedlerhof aufgebaut und bieten den Besuchern ein reichhaltiges Angebot kulinarischer Köstlichkeiten. Überall darf probiert, verglichen und eingekauft werden.

Dazu können sich Besucher und vor allem auch Kinder auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. So ist Helmut Backers vom gleichnamigen Landgasthof in Twist auch in diesem Jahr auf der Kochbühne zu finden. Für Kinder finden viele Kochaktionen statt. Für Musik sorgt die Meppener Band EL is Fine.

Slow-Food-Stand

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Convivum Osnabrück und Slow Food Deutschland statt und wird unterstützt durch die Sparkasse Emsland. Georg Schröer, Leiter Unternehmenskommunikation der Sparkasse Emsland, sagt: „Zwischen uns und dem Emsland Moormuseum gibt es mittlerweile eine jahrzehntelange Partnerschaft und der Markt für Genießer mit seinen lokalen Spezialitäten passt in unser Bild, daher besteht für uns kein Zweifel, dass wir diese Veranstaltung unterstützen.“

Die Osnabrücker Sektion von Slow Food ist auf dem Markt für Genießer mit einem Stand vertreten und möchte über die Arbeit und die Ziele der Einrichtung informieren sowie auf Programme und weitere Veranstaltungen aufmerksam machen. Dies stellten Beate Fischer und Barbara Plogmann vom Führungsteam von Slow Food Osnabrück heraus.

Von Besuchern des Marktes für Genießer ist der Museumseintritt zu entrichten, da die Veranstaltung auf dem Museumsgelände stattfindet.


0 Kommentare