Spannende Spiele in Dalum Nachwuchsfußballer ermitteln Meppener Altkreismeister


Geeste. Erstmals haben die Nachwuchsfußballer im mittleren Emsland ihre Hallenaltkreismeisterschaft nach neuen Regeln ausgetragen. Das Turnier fand in Dalum statt.

Grundlage waren die sogenannten Futsal-Regeln, bei denen ein anderer Ball, das Seitenaus und kleinere Tore zu den Veränderungen gehören, an die sich die Junioren erst gewöhnen mussten. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten bei den ersten Hallenrunden im Dezember, wurde in Dalum nun erneut ein sehenswerter Ball gespielt.

Dreimal Unentschieden hieß es bei den A-Junioren, denen die kleinen Toren häufig Probleme bereiteten. Nach einer torlosen Partie zwischen dem JFV Haselünne und der JSG Haren/Emmeln, spielten sie gegen die JSG Union Meppen/Emslage zweimal 1:1. Damit wurden die Meppener um Trainer Christian Herbers, ohne Sieg und dank des besseren Torverhältnisses, Turniersieger.

Bei den B-Jugendlichen gewann die Jugendspielgemeinschaft Geeste/Osterbrock. Ein Sieg mit dem selbst viele der eigenen Spieler nicht gerechnet hatten. Im ersten Spiel trafen die Spielgemeinschaft auf die höherklassigen Haselünner, gegen die sie aufgrund vieler ungenutzter Tormöglichkeiten nur ein 1:1-Unentschieden schaffte. Auch das darauffolgende Spiel zwischen Rütenbrock und den Haselünnern endete 1:1. Im letzten Spiel gegen Rütenbrock ließen die Geester nichts anbrennen und gewannen mit 3:0.

Kleine Tore

Auch bei der C-Jugend hatte sich wieder der Jugendförderverein Haselünne in den vorherigen Hallenrunden für das Endturnier qualifiziert. Im ersten Spiel traf der FC Wesuwe auf die JSG Union Meppen/Emslage. Nach einem 0:1-Rückstand drehte die technisch versierte Offensive von Wesuwe auf und glich aus. Mit dem Schlusssignal kassierten dann die enttäuschten Meppener das 1:2.

Im zweiten Spiel hatte Union ebenfalls das Nachsehen, diesmal gegen Haselünne. Im letzten Spiel gegen Wesuwe war für die Haselünner die Chance zu wenigstens einem Sieg gegeben, hatten die B-Jugend und A-Jugend den Turniersieg doch zuvor verpasst. Doch erneut fehlte Haselünne das Glück und das Team verlor mit 1:3. Somit war der Turniersieg bei der C-Jugend für den FC Wesuwe perfekt.

Bei der D-Jugend trafen im Auftaktspiel die spielstarken Bokeloher auf den Gastgeber aus Dalum. Die D-Jugend des SV musste sich nach einer ausgeglichenen Partie geschlagen geben, daran konnte auch der Anschlusstreffer zum 1:2 kurz vor Schluss nichts ändern. Auch im zweiten Spiel hatten die Dalumer Pech, nach drei Aluminiumtreffern und einigen weiteren Torchancen endete die Partie gegen Emslage 0:0.

Im Endspiel reichte den Bokelohern deshalb ein Unentschieden. Nach einer 2:1-Führung schien der Sieg schon sicher, doch die körperlich starken Emslager glichen zwei Minuten vor Schluss noch mal aus. Für die Bokeloher geht es nach dem Turniergewinn mit dem gesamten Team zu einem Heimspiel der HSG Nordhorn/Lingen.

Lob vom Jugendfußballausschuss

Ein Einstand nach Maß gelang den E-Junioren des SV Meppen nach einigen Anfangsschwierigkeiten mit einem 3:0 gegen VFL Herzlake. Auch gegen Emslage blieb Herzlake torlos und verlor in einer engen Partie mit 0:2. Aufgrund des besseren Torverhältnisses hätte ein Punkt im Spiel gegen Emslage für die Meppener genügt. Lange stand es trotz einiger individueller Fehler der Kreisstädter 0:0, dann erzielten sie aber selbst den erlösenden Treffer. „Da geht einem dann schon ordentlich die Düse“, beschrieb Andreas Hagemann, Trainer der Meppener E-Jugend, die Emotionen, während dem Krimi um den Turniersieg, auf der Trainerbank.

Bei den Jüngsten, den F-Junioren, gewann die zweite Mannschaft der JSG Holte/Lähden. „Die Mannschaften sind bei den F-Junioren noch nach Orten aufgeteilt“, erklärte Betreuer Johannes Winkeler. Nachdem die erste Partie mit 3:1 gegen Emslage entschieden werden konnte, gab es ein torloses Remis zwischen Union Meppen und Emslage. So musste Union Meppen also gegen Holte/Lähden gewinnen. Doch die Meppener gerieten in Rückstand. Es blieb beim 0:1 und die JSG Holte/Lähden II gewann das Hallenturnier unter großem Jubel der lautstarken Fans.

„Ich denke, dass wir mit dem Turnierablauf und den neuen Futsal-Spielregeln zufrieden sein können. So können wir auf eine gelungene Altkreismeisterschaft zurückblicken“, sagte Josef Peterberns, Vorsitzender des Jugendfußballausschusses. Am 27. Februar findet für alle Sieger die Emslandmeisterschaft auch wieder in Dalum statt. Dort trifft man dann auf die Bereichsmeister der Altkreise Nord und Süd.


0 Kommentare