Rengers Unternehmensgruppe Schwimmbäder aus Dalum international gefragt

Von Heiner Harnack

Meine Nachrichten

Um das Thema Geeste Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Geeste. Heute ist die Rengers Unternehmensgruppe aus Dalum einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet von Schwimmbecken in Hotels, Hallenbädern oder auf Kreuzfahrtschiffen.

Mit rund 200 Gästen feierten die Gründer des Unternehmens, Gisela undJosef Rengers, das 50-jährige Jubiläum in einer der Produktionshallen am Standort Dalum. Angereist waren auch viele Mitarbeiter des zweiten Produktionsstandortes in der Slowakei.

Josef Rengers hatte es verstanden, aus dem im Jahre 1964 noch relativ unbekannten Material Polyester Spülwannen für Milchkannen, Futtertröge und Eiswasserkühlbecken zu produzieren. Josef Rengers, heute immer noch unterwegs zwischen den einzelnen Standorten, sagte vor den Gästen, dass der Vorteil des nicht rostenden Materials sehr schnell erkannt worden sei. Das Ehepaar Rengers erzählte aber auch, dass es mit dem Abbau der Subventionen in der Landwirtschaft eine Stagnation eingesetzt habe, sodass man sich im Jahre 1970 entschlossen habe, in den Schwimmbeckenbau einzusteigen. „Es gab gemauerte und geflieste Becken, es gab aber nichts aus Polyester, das aus einem Stück gefertigt wurde und genau dort setzten wir an“, so Rengers.

Da die Nachfrage immer größer wurde, habe man sich entschlossen, im Jahre 1976 die Riviera Pool GmbH zu gründen. Im selben Jahr, so fuhr Rengers fort, habe man sich entschieden, Whirlpools aus US-amerikanischer Herstellung zu importieren, bevor drei Jahre später mit der Eigenproduktion begonnen werden konnte.

Das Ehepaar erzählte mit persönlichen Erinnerungen, wie aufgrund der Ölkrise 1973 das Geschäft außerhalb der Bundesrepublik besser aufgestellt werden konnte. So betrieb man von 1976 bis 1983 einen Produktionsstandort in den Vereinigten Arabischen Emiraten, den man in der Wüste aus dem Nichts aufgebaut habe. Vor allen Dingen Gisela Rengers gelang es immer wieder, mit humorvoll eingebrachten Erinnerungsstücken die Gäste zum Lachen zu bringen.

Das mittelständische Unternehmen, das in der Slowakei 70 und am Standort Dalum 200 Menschen beschäftigt, wird in zweiter Generation geführt. Großes Lob gab es von Diter Rangol, Geschäftsführer des Bundesverbands Schwimmbad und Wellness: „Familie Rengers und ihre Mitarbeiter haben durch ihre Unterstützung zentrale Branchenthemen vorangebracht.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN