Neue Schaukel und Rodelberg Gemeinde Geeste setzt 16 Spielplätze instand

Die neue Vogelnestschaukel auf dem Spielplatz Weideweg in Klein Hesepe wurden nach der Wiedereröffnung von den Kindern ausprobiert. Foto: Manfred FickersDie neue Vogelnestschaukel auf dem Spielplatz Weideweg in Klein Hesepe wurden nach der Wiedereröffnung von den Kindern ausprobiert. Foto: Manfred Fickers

Geeste. 16 Kinderspielplätze hat die Gemeinde Geeste in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Anwohnern erneuert. 110000 Euro sind dafür ausgegeben worden.

Zum Abschluss des Programms für dieses Jahr gab Bürgermeister Helmut Höke den Spielplatz Weideweg in Klein Hesepe für die Benutzung frei. „Die vielen anwesenden Anlieger mit ihren Kindern zeigen, dass es notwendig war diesen Platz instand zu setzen“, meint Höke. Zu Jahresbeginn hatte der Rat 110000 Euro für die Spielplatzinstandsetzung im Haushaltsplan vorgesehen. Diese sind jetzt komplett ausgegeben. Es wurden vor allem neue Geräte angeschafft und einige, bei denen es sich noch lohnte, repariert. „Die 110000 Euro sind gut angelegt, alle Ortsteile haben etwas davon.“

Zur Eröffnung gab es Mandarinen als Geschenk für die Kinder und ein Präsent für die Spielplatzpaten, die Erwachsenen, die in freiwilliger Arbeit die Tätigkeit des Bauhofs der Gemeinde unterstützt haben. Höke verriet, dass bereits über die Bereitstellung von Geld für weitere Spielplatzerneuerungen im Haushalt 2015 gesprochen wird.

Fachbereichsleiter Wolfgang Thomalla dankte den Eltern und Anwohnern, die sich sehr gut eingebracht haben. Mit viel Eigeninitiative wurden Spielgeräte repariert, eine neue Vogelnestschaukel aufgestellt und auf dem benachbarten Bolzplatz zwei Tore aufgestellt.

Ratsmitglied Dieter Ende (SPD) hatte die Anregung gegeben, den Spielplatz Weideweg in das Programm aufzunehmen. Zuletzt sei der Platz 1980 grundlegend erneuert worden, sagte Ende. Es waren nicht nur die Spielgeräte, die auf Kosten der Gemeinde erneuert wurden, auch die Grünflächen mussten neu gestaltet und der Zaun repariert werden um Unfallgefahren zu beseitigen. Ein künstlich aufgeschütteter Hügel, der Rodelberg, braucht jetzt nur noch eine Schneedecke. Anwohnerin Kristina Fangmeyer, deren Ehemann Christoph Ansprechpartner für die Gemeinde für den Spielplatz ist, bedankte sich bei den Gemeindevertretern. Sie hätten stets ein offenes Ohr für Vorschläge zur Spielplatzgestaltung gehabt und diese umgesetzt. So ist ein Spielplatz für Kinder aller Altersgruppen entstanden.


Die Gemeinde Geeste hat in diesem Jahr 16 Kinderspielplätze erneuert.

In Bramhar, bekam der Platz am Kiefernweg eine Doppelschaukel.

In Osterbrock, Nelkenweg und an der Gebrüder-Grimm-Schule wurden Doppelschaukeln aufgestellt

Im Ortsteil Geeste ist der Spielbereich am Sportplatz mit einer Schaukel aufgewertet worden. Der Spielplatz Kottbree bekam eine Schaukel. Größte Einzelinvestition war in diesem Jahr der Spielplatz am Kindergarten Abenteuerland, wo ein Blockhaus für Geräte aufgestellt wurde, eine Mini-Vogelnestschaukel und eine Schaukel. Dies war Teil einer umfangreichen Neugestaltung.

In Dalum sind an der Mozartstraße ein Spielturm und eine Schaukel aufgestellt worden, am Rull entstand ein kleiner Sandspielhof, am Freskenhof und auf dem Platz der Bonifatiusschule entstanden Sechseck-Klettergeräte. Im Baugebiet An der Bonifatiusschule steht eine neue Vogelnestschaukel. Der Spielplatz an der Geschwister Scholl-Schule ist mit einem Aussichtspodest und mehreren Kleingeräten ausgestattet worden.

In Groß Hesepe Am Hünengrab, ist ein Spielturm entstanden, in Moormitte ein kleiner Sandspielhof und auf dem Platz an der Ludgerischule wurde eine Vogelnestschaukel aufgestellt.

In Klein Hesepe wurden am Weideweg eine Vogelnestschaukel und zwei Bolzplatztore aufgestellt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN