„Tolle Kameradschaft“ Feuerwehr Groß Hesepe ehrt langjährige Mitglieder

Mit Urkunden und Präsenten bedankte sich das Land Niedersachen und die Gemeinde Geeste bei den drei Jubilaren. Foto: Gerd MecklenborgMit Urkunden und Präsenten bedankte sich das Land Niedersachen und die Gemeinde Geeste bei den drei Jubilaren. Foto: Gerd Mecklenborg

gm Geeste. Bei der diesjährigen Kameradschaftsfeier in Geeste sind nun drei ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehr Groß Hesepe durch Abschnittsleiter Josef Cordes und Geestes Bürgermeister Helmut Höke für ihren langjährigen Dienst und Einsatz ausgezeichnet worden.

Ortsbrandmeister Heinz Grüter begrüßte alle Kameraden , Regierungsbrandmeister Frank Knöpker und die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung. Hauptfeuerwehrmann Hermann Baalmann und Ortsbrandmeister Heinz Grüter wurden für ihren 40-jährigen Dienst mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Groß Hesepe ist Helmut Krüssel vom Feuerwehrverband Altkreis Meppen geehrt worden.

Bei der Ehrung im Saal Germer-Möller gingen Abschnittsleiter Josef Cordes und Bürgermeister Helmut Höke auf das langjährige ehrenamtliche Engagement der Jubilare ein. Hermann Baalmann und Heinz Grüter traten am 1. Oktober 1974 ihren Dienst bei der Feuerwehr an und absolvierten als Feuerwehrmänner mehrere weiterbildende Lehrgänge. Heinz Grüter wurde 1997 zum Ortsbrandmeister der Feuerwehr Groß Hesepe ernannt. Während seiner Amtszeit sind auch der Bau des neuen Feuerwehrhauses realisiert worden.

Neben den offiziellen Urkunden erhielten die drei Jubilare von Geestes Bürgermeister Helmut Höke auch Präsente. Helmut Höke bedankte sich im Namen der Gemeinde für das große ehrenamtliche Engagement der Geehrten. Die Bedeutung des Ehrenamtes betonte auch Regierungsbrandmeister Frank Knöpker der - wie Abschnittsleiter Josef Cordes - „die tolle Kameradschaft hier in Groß Hesepe“, lobte.