CDU-Kreisparteitag in Dalum CDU-Kreisverband Meppen verpasst Knoll Denkzettel

Von Hermann-Josef Mammes


Geeste. Vorsitzender Karl-Heinz Knoll war von der großen Teilnehmerzahl beim Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Meppen am Montagabend in Dalum selbst positiv überrascht. Allerdings zeigte sich bei den Vorstandwahlen auch, dass einige gekommen waren, um ihm einen Denkzettel zu verpassen.

In geheimer Wahl im Saal Aepken votierten 126 Christdemokraten für eine erneute zweijährige Amtsperiode des 56-jährigen Hareners. Allerdings enthielten sich auch 14 Parteimitglieder der Stimme, und gleich 38 lehnten eine Wiederwahl sogar ab. Knoll, der den Kreisverband seit 1997 leitet, konnte beim letzten Mal im März 2012 noch 137 Stimmen bei nur neun Gegenstimmen auf sich vereinen.

Im Vorfeld des Parteitages hatte der 22-jährige JU-Kreisvorsitzende Arne Fillies für Furore gesorgt. So wollte der Student als Gegenbewerber antreten, nahm seine Kandidatur jedoch wieder zurück (wir berichteten). Weder Knoll noch ein anderes CDU-Mitglied nahmen dazu während des Parteitages Stellung. Fillies selbst war zwar anwesend, schwieg jedoch ebenfalls.

Der Kreisvorsitzende Knoll wies in seinem Rechenschaftsbericht auf die erfolgreichen Landtags-, Bundestags- und Europawahlen hin. Bei den Landtagswahlen im Januar 2013 habe Bernd-Carsten Hiebing „fast überall in den Kommunen über 60 Prozent erreicht“. Bei den Bundestagswahlen vor einem Jahr hätten sowohl Gitta Connemann als auch Albert Stegemann bei den Erst- und Zweitstimmen in ihren Wahlkreisen tolle Ergebnisse eingefahren. Stegemann habe sogar als Neuling auf Anhieb das drittbeste CDU-Wahlergebnis bundesweit erzielt. Weiterhin sei es bei der Europawahl gelungen, als Nachfolger von Hans-Gert Pöttering mit Jens Gieseke aus Sögel einen Emsländer ins EU-Parlament zu schicken.

Der CDU-Kreisvorsitzende dankte Helmut Höke. Er habe auch dank eines engagierten Wahlkampfes der CDU vor Ort die Bürgermeisterwahlen in Geeste „mit einem guten Ergebnis“ gewonnen. „In der Stadt Meppen und der Samtgemeinde Herzlake sind die Bürgermeisterwahlen jedoch nicht so ausgefallen wie gewünscht“, räumte Knoll kurz und knapp ein. Dabei habe der Kreisverband noch versucht, die Kandidaten Jan Erik Bohling und Hans Bösken ebenfalls zu unterstützen. Hier müsse man nun versuchen, „neue erfolgreiche Kandidaten“ für die nächsten Wahlen in sieben Jahren zu finden.

Nach Angaben von Knoll habe der CDU-Kreisverband mit seinen 1678 Mitgliedern in den vergangenen zwei Jahren viele Themen wie die Internetnutzung angestoßen. Sein Resümee lautete denn auch: „Wir haben sehr gute Arbeit geleistet und die Basis für eine erfolgreiche Zukunft gelegt.“ Im Juni des kommenden Jahres werde zudem die CDU-Geschäftsstelle ihre neuen 280 Quadratmeter großen Büro- und Sitzungsräume in der Kolpingstraße 5 in Meppen, in den jetzigen Räumen des Trink- und Abwasserverbandes Bourtanger Moor, beziehen.

Dass der CDU-Kreisverband gut wirtschaftete, verdeutlichte Schatzmeister René Meyer. 2012 erwirtschaftete der Verband Einnahmen von 190000 Euro und Ausgaben von 135000 Euro sowie 2013 Einnahmen von 179000 Euro bei Ausgaben von 144000 Euro.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden alle Amtsinhaber wiedergewählt: Die drei stellvertretenden Kreisvorsitzenden Bernd Herbers (65 Jahre), Friedhelm Meyering (64) und Heinz-Hermann Over (40), Schatzmeister René Meyer (37) und Schriftführerin Michaele Jehn (53). Als Beisitzer fungieren Elke Beelmann, Holger Cosse, Ingrid Gill-Pleus, Kathrin Schütte, Roswitha Sehrbrock, Marina Thien und Thomas Wadehn.