Vereinsleben steht im Fokus Bürgermeisterkandidat besucht SV DJK in Geeste

Dem SV DJK Geeste stattete Bürgermeisterkandidat Helmut Höke einen Besuch ab. Foto: privatDem SV DJK Geeste stattete Bürgermeisterkandidat Helmut Höke einen Besuch ab. Foto: privat

Geeste. Der Kandidat für das Bürgermeisteramt in Geeste, Helmut Höke, hat gemeinsam mit Ratsmitgliedern den Sportverein DJK Geeste besucht.

Hintergrund des Besuches von Helmut Höke war es vor allem, einen Einblick in das Vereinsleben und dessen Angebot zu bekommen. „Nur wenn man die Ortsteile und die jeweiligen Vereine und Gruppen kennenlernt, kann man auch als Bürgermeister agieren“, so Höke, der bislang bei der Stadt Lingen den Fachbereich Wirtschaftsförderung und Liegenschaften leitet.

Josef Büter, 1. Vorsitzender des SV DJK Geeste , wies auf den Stellenwert der örtlichen Sportvereine hin. „Der Sportverein bietet allen Altersgruppen nicht nur eine Plattform für die sportlichen Aktivitäten, sondern fördert auch die Gemeinschaft und den Zusammenhalt“, sagte Büter.

Nach Angaben des Vereins kann der SV fast 1000 Mitglieder und über 600 Aktive verzeichnen. Zu den Sparten des Vereins gehören Fußball, Hallensport, Leichtathletik und Tennis. Besonders erfreulich sei der Mitgliederzuwachs im Tennis mit derzeit acht Mannschaften, sagte Büter.

Angelika Büter, 1. Vorsitzende des DJK-Diözesanverbands Osnabrück und Leiterin der Tanzsportabteilung im SV DJK Geeste, erläuterte die Wichtigkeit der Verbandszugehörigkeit und die Zusammenarbeit sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene. So findet am kommenden Pfingstwochenende das Bundesportfest aller DJK-Vereine in Mainz statt, an dem auch die DJK Geeste teilnimmt. Im Anschluss wurde auch das Vereinsheim besichtigt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN