Schnelle Kommunikation Darum klappt die emsländische Hilfe für die Flutopfer so gut

Im ständigen Austausch mit den Helfern vor Ort im Katastrophengebiet ist der Dalumer Landwirt Matthias Jansen.Im ständigen Austausch mit den Helfern vor Ort im Katastrophengebiet ist der Dalumer Landwirt Matthias Jansen.
Matthias Engelken

Geeste. Die Hilfsbereitschaft für die Opfer der Flutkatastrophe ist im Emsland weiter groß. Dank sozialer Medien kommen Spenden genau dort an, wo sie gebraucht werden. Selbst die Bundeswehr nutzt diese Wege.

„Es ist Wahnsinn, wie viele Leute uns helfen“, sagt Matthias Jansen. Der Landwirt aus Dalum hatte gemeinsam mit seinen Mitstreitern der Bauernbewegung „Land schafft Verbindung Gruppe NOH/EL“ in sozialen Netzwerken zur Unterstützun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN