SPD und UWG reicht Konzept nicht Gemeinde Geeste will Hallenbad Dalum attraktiver machen

Mit einem neuen Konzept soll das Hallenbad Dalum weiter betrieben werden. Foto: Manfred FickersMit einem neuen Konzept soll das Hallenbad Dalum weiter betrieben werden. Foto: Manfred Fickers
Manfred Fickers

Geeste. Nach langer Diskussion hat der Rat der Gemeinde Geeste das Strategiekonzept für das Hallenbad Dalum beschlossen. SPD und UWG wollen mit eigenen Vorschlägen die Attraktivität weiter steigern.

Schon zu Beginn der Ratssitzung gab es Irritationen, weil der SPD-Antrag nicht auf der Tagesordnung zu finden war. "Ein Versehen", erklärte Bürgermeister Helmut Höke. Veronika Peters (SPD) nannte als Ziel des Antrags die Schwimmbadnutzung f

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN