Für die Bürgerbroschüre Betrüger wollen in Geeste Anzeigen akquirieren

Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpaSymbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Geeste. Eine Werbeagentur aus Hamburg soll im Gemeindegebiet von Geeste unterwegs sein, um Anzeigen für die Bürgerbroschüre zu akquirieren. Hierbei soll es sich um Betrüger handeln, wie die Gemeinde nun mitteilt.

Die Gemeinde Geeste sei darüber informiert worden, dass erneut eine Werbeagentur aus Hamburg im Gemeindegebiet unterwegs sei, um Anzeigen zu akquirieren, respektive Daten zu sammeln, heißt es in der Pressemitteilung der Kommune. Man weise darauf hin, dass aktuell kein Unternehmen mit der Anzeigenakquise oder dem Sammeln von Daten beauftragt wurde. Offiziell beauftragte Unternehmen erhielten grundsätzlich ein Empfehlungsschreiben zur Anzeigenakquise und legten dieses auch vor. Derzeit werde keine neue Bürgerbroschüre im Auftrag der Gemeinde Geeste erstellt.

Nicht auf Faxe antworten

Ein gesendetes Antwortfax reiche und schon könnten mehrere Tausend Euro Kosten entstehen: Unter unterschiedlichen Firmennamen meldeten sich diverse Unternehmen mit telefonischen Anfragen mit Rufunterdrückung bezüglich einer Anzeigenschaltung in der „Bürgerinfo“. Anschließend gehe ein Fax mit einem Korrekturabzug ein. Faxe man den Korrekturabzug zurück, komme ein Vertrag zustande, der sich auf über 2.000 Euro belaufe und für mindestens zwei bis drei Jahre gelte.

Bei Unklarheiten sollte Kontakt mit der Gemeinde Geeste aufgenommen werden. Ansprechpartnerin ist Birgit Schmidt, Telefonnummer 05937/69114 oder per E-Mail an b.schmidt@geeste.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN