Spende über 7777 Euro Dalumer Kita St. Bernadette präsentiert neuen Anbau

Von pm

Vor dem Spielhaus: Die Jugendvertreter mit Pfarrer Jürgen Altmeppen, Kindergartenleiterin Dagmar Menzel, Heiner Brockhaus vom Kirchenvorstand und Johannes Korte, Firma Korte Bau, Dalum (v.l.).Vor dem Spielhaus: Die Jugendvertreter mit Pfarrer Jürgen Altmeppen, Kindergartenleiterin Dagmar Menzel, Heiner Brockhaus vom Kirchenvorstand und Johannes Korte, Firma Korte Bau, Dalum (v.l.).

Geeste. Beim Tag der offenen Tür hat die katholische Kindertagesstätte St. Bernadette in Dalum bei herrlichem Sonnenschein ihr Sommerfest gefeiert und den neuen Anbau präsentiert. Von der Firma Korte Bau erhielt die Einrichtung einen Spendenscheck in Höhe von 7.777 Euro.

Unter dem Motto „Wie viele Farben hat die Welt“ begann das Kindergartenfest mit einem Familiengottesdienst in der Christus-König-Kirche. Dementsprechend waren die Kindergartenkinder in den Farben des Regenbogens gekleidet und gestalteten den Gottesdienst aktiv mit. Die „Geschichte vom Farbenstreit“ wurde von ihnen pantomimisch untermalt. Die Erzieherinnen der Kita hatten sich unter dem Motto „Rote Grütze, blaue Flecken … Farbe gibt´s an allen Ecken“ vielfältige Angebote einfallen lassen und es gab ein farbenfrohes Programm, an dem alle Beteiligten sichtlich Freude hatten.

So konnten die Kleinen das Seifenblasenfangen üben, Traumfänger basteln und Schätze aus dem Sand ausgraben. Außerdem konnten sie bunte Bilder in einer Klangschale „zaubern“. Den meisten Andrang gab es aber beim Kinderschminken. So liefen bis zum späten Nachmittag etliche Kinder mit bunten Gesichtern über das Gelände.

Spende für Spielhaus 

Die Gäste von Nah und Fern konnten die angebauten und die neu gestalteten Räume in der Kindertagesstätte besichtigen, denn alle Räume waren an diesem Sonntag geöffnet. Zur Freude der Kinder konnten Kita-Leitung Kerstin Menzel und Pfarrer Altmeppen durch Johannes Korte von der Firma Korte Bau einen Scheck in Höhe von 7.777 Euro entgegennehmen. Diese Summe wurde für den Aufbau eines Spielhauses auf dem Krippenspielplatz verwendet, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Zuvor hatten die jungen Erwachsenen von der Katholische Landjugendbewegung und der Katholischen jungen Gemeinde bereits im Mai 2019 den gesamten Spielplatzbereich in einer 72-Stunden-Aktion umgestaltet. In dieser Zeit schafften es die jungen Menschen den Boden auszutauschen und mit Rollrasen auszulegen, neue Wege zu pflastern, ein Gartenhaus aufzustellen und einen Regenunterstand und ein großes Tipi aus Holz zu bauen. Die letzte Komplettsanierung mit dem Bau von zwei neuen Krippen erfolgte im letzten Jahr 2018. Seitdem beherbergt die Kita drei Regel-, zwei Integrations- und zwei Krippengruppen mit einer Einzelintegration.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN