Bischof und Bürgermeister besuchen Gemeinde 25 Jahre Partnerschaft zwischen Geeste-Dalum und Hamai in Tansania

Von pm

Bischof Kinyunyu mit der Dalumer Delegation 2018 bei der Einweihung der von der Dalumer Kirchengemeinde realisierten Berufsschule in Hamai. Foto: Ev.-luth. Kirchengemeinden Dalum - TwistBischof Kinyunyu mit der Dalumer Delegation 2018 bei der Einweihung der von der Dalumer Kirchengemeinde realisierten Berufsschule in Hamai. Foto: Ev.-luth. Kirchengemeinden Dalum - Twist

Geeste. Seit 25 Jahren besteht die Kirchenpartnerschaft zwischen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Geeste-Dalum und der kleinen Gemeinde Hamai im Kirchenkreis Kondoa im afrikanischen Tansania. Im Rahmen des Jubiläums feiert die Kirchengemeinde am 25. August ihr Budenfest am Martin-Luther-Haus in Dalum.

Ehrengäste sind der afrikanische Bischof Amon Kinyunyu der Diözese Dodoma und der muslimische Bürgermeister des Orts Hamai, Mohamed Mayingu. "Es ist sicherlich ein wunderbares und besonderes Zeichen gelebter und weltweiter Ökumene und guter Kooperation über die Religionsgrenzen hinweg, dass ein lutherischer Bischof und ein muslimischer Bürgermeister nicht nur die Hilfsprojekte vor Ort in Afrika gemeinsam unterstützen, sondern nun auch gemeinsam ins Emsland reisen, um uns hier zu besuchen", berichtet Pastor Thorsten Jacobs. Drei Wochen lang werden die beiden bei den Partnerschaftsbeauftragten Jacoba und Walter Schulz in Dalum wohnen und die Kirchengemeinden Dalum und Twist sowie den Kirchenkreis Emsland-Bentheim besuchen.

Kommt im August nach Dalum: Bischof Amon Kinyuyu (Bildmitte), hier mit (v. l.) Pastor i. R. Diedrich Kohnert, Pastor Thorsten Jacobs sowie Jacoba und Walter Schulz von der Kirche in Hamai. Foto: Mathis Block-Jacobs

"Seit kurzem", sagt Walter Schulz, "ist auch die uns pfarramtlich verbundene Nazarethkirchengemeinde Twist in die Partnerschaftsarbeit der Dalumer Gemeinde eingestiegen und unterstützt diese wichtige Hilfe zur Selbsthilfe unter anderem durch Schulpatenschaften." Geplant sind neben den gemeindlichen Kontakten Besuche bei der Kirchenkreisleitung des Kirchenkreises Emsland-Bentheim, bei Superintendent Brauer und bei Regionalbischof Klahr in Emden sowie Gespräche mit Landrat Burgdorf und dem Ortsbürgermeister Helmut Höke in Geeste.

Höhepunkt des Besuchs wird sicherlich eine Fahrt zu den Wurzeln lutherischer Geschichte sein, berichtet Jacobs weiter. Die afrikanischen Gäste werden drei Tage lang zusammen mit Ehepaar Schulz, der 2. Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Brigitte Koch sowie Pastor Jacobs und dessen Sohn Mathis Wittenberg, die Hauptwirkungsstätte und Begräbnisort Luthers, besuchen, ebenso Torgau, die Wartburg und Eisleben, Geburts- und Sterbeort Luthers. Der Festgottesdienst zum Jubiläum mit dem Bischof und vielen anderen Liturgen und Beteiligten ist am 25. August 2019 um 10.30 Uhr neben der Pauluskirche. Anschließend startet das Jubiläumsgemeindefest.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN