14 Interessenten für 22 Plätze Gemeinde Geeste erschließt Baugebiet in Groß Hesepe

Ortstermin im Regen - Dieter Rothlübbers, Fachbereichsleiterin Britta Düthmann, Lothar Achenbach,Kämmerer Ludger Tallen, Nils Stenzel-Niers, Günter Abel, Bürgermeister Helmut Höke und Ansgar Tappel besichtigen die Erschließungsarbeiten im Baugebiet Kötteresch III in Groß Hesepe. Foto: Manfred FickersOrtstermin im Regen - Dieter Rothlübbers, Fachbereichsleiterin Britta Düthmann, Lothar Achenbach,Kämmerer Ludger Tallen, Nils Stenzel-Niers, Günter Abel, Bürgermeister Helmut Höke und Ansgar Tappel besichtigen die Erschließungsarbeiten im Baugebiet Kötteresch III in Groß Hesepe. Foto: Manfred Fickers

Geeste. Mehr Wohnungen werden im Ortsteil Groß Hesepe benötigt. Daher erschließt die Gemeinde Geeste ein neues Baugebiet.

Bei einem Ortstermin konnten sich Bürgermeister Helmut Höke, Mitarbeiter der Verwaltung und Ratsmitglieder vom schnellen Fortschritt der Erschließungsarbeiten überzeugen, die von der Firma Mecklenburg-Schlangen, Sögel, geleistet werden. Das Gebiet Kötteresch III wird in zwei Hälften für die Bebauung vorbereitet, erklärte Höke. Im ersten Abschnitt können 19 Eigenheime und drei Mietwohngebäude entstehen.

Seit 2001 waren Flächen hinter den Häuserreihen an der Friedlandstraße Am Kleetmoor und Im Feld am Südrand von Groß Hesepe für eine Wohnbebauung vorgesehen. Erst 2014 war ausreichend Nachfrage vorhanden, so dass 15 Bauplätze an der neuen Straße Feldkamp erschlossen wurden. Jetzt ist dieses Gebiet bebaut, so dass auf der gegenüberliegenden Seite von Im Feld die Bebauung beginnen kann.

Ziel der Gemeinde ist es, eine lange Vermarktungsdauer zu vermeiden. Für die neuen Anlieger habe dies den Vorteil, dass ein Endausbau der Wohnstraße relativ zügig erfolgen kann und nicht noch jahrelang Baustellenverkehr zu erwarten ist, meint der Bürgermeister. Ziel ist der Abschluss der Erschließung bis Ende Juni, danach können Häuser gebaut werden.

Britta Düthmann, Leiterin des Fachbereichs Planen und Bauen, erklärt, dass es einen Bodenabtrag zu Angleichung der Höhen gibt. An der Südseite ist bereits ein Landschaftswall entstanden, der bald bepflanzt wird. Die Baumreihe an der Ostseite bleibt erhalten. Es wird eine Muldenentwässerung mit Notüberlauf in einen Regenwasserkanal angelegt. Einen vorhandene natürliche Senke am Rand des Gebiets wird für die Regenwasserversickerung mitgenutzt.

Bei den Gestaltungsvorschriften wurden zwei Zonen festgelegt, sagte die Fachbereichsleiterin. Bei den Grundstücken am Nord- und Westrand muss Rücksicht auf die vorhandene Bebauung an der Friedlandstraße und der Straße Im Feld genommen werden. Im Inneren des Baugebiets gebe es größere Freiheiten, unter anderem sei der Bau der beliebten Stadtvillen möglich. Wichtig sei die Möglichkeit von Wohnhäusern mit bis zu vier Wohneinheiten, die vermietet werden können. Damit reagiere die Gemeinde auf entsprechende Nachfrage.


Auf dieser Fläche in Groß Hesepe werden bald Wohnhäuser errichtet. Die Baumreihe rechts bleibt erhalten, bei den Bauvorschriften wird Rücksicht auf die vorhandene Bebauung genommen. Foto: Manfred Fickers


Kämmerer Ludger Tallen ist zuversichtlich, dass die Gemeinde die 220 000 Euro für die Erschließung durch den Grundstücksverkauf in absehbarer Zeit herein bekommt. Denn von 22 Plätzen im ersten Bauabschnitt sind jetzt für 14 Verkaufszusagen ergangen. 63 Euro pro Quadratmeter inklusive Erschließung sei ein interessanter Preis, meint er.

Ratsmitglied Dieter Rothlübbers (CDU) berichtete von Kritik am Tempo der Baulandausweisung. Dies sei zum Teil die Folge der Überlastung der Planungsbüros angesichts der guten Baukonjunktur. Dennoch habe die Gemeinde nachfrageorientiert und bedarfsgerecht geplant. Der Bürgermeister ergänzte, dass es im bestehenden Baugebiet Kötteresch noch zwei Baugrundstücke gibt, für eines habe sich jetzt ein Interessent gemeldet. In Groß Hesepe bestünde über das neue Baugebiet hinaus Potenzial für eine Innenverdichtung von Baugebieten. Bei anhaltender Nachfrage könne der zweite Abschnitt von Kötteresch III mit 16 Plätzen recht zügig zur Verfügung gestellt werden.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN