1000 Euro aus Konzert übergeben Geester Chöre unterstützen Wellcome

Meine Nachrichten

Um das Thema Geeste Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dankbar nahmen Christel Johnscher und Melanie Brake den symbolischen Scheck über 1000 Euro vom Chorleiter Peter-Alexander Herweg entgegen. Foto: Ludwig GeislerDankbar nahmen Christel Johnscher und Melanie Brake den symbolischen Scheck über 1000 Euro vom Chorleiter Peter-Alexander Herweg entgegen. Foto: Ludwig Geisler

Geeste. Beim Adventskonzert 2018 in Geeste ist eine Spendensumme von 1000 Euro zusammengekommen, die nun an das Projekt Wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt übergeben wurde.

Pfarrer Jürgen Altmeppen bedankte sich bei der Spendenübergabe noch einmal bei allen sechs Chören, die zum Gelingen des Konzerts am Tag vor Heiligabend beigetragen haben: Es waren der gastgebende Chor Incantare, der Kirchenchor St. Nikolaus aus Groß Hesepe, der Ökumenische Gospelchor Inspiration aus Dalum, der Jugendchor St. Nikolaus aus Groß Hesepe, der Chor Vocalpella aus Groß Hesepe und der Chor Akzente aus Dalum.

„Sie alle haben mit dem gelungenen Adventskonzert zahlreiche Besucher in die St. Antonius Kirche in Geeste gelockt“, sagte Pfarrer Altmeppen. „In der gut gefüllten Kirche erlebten die Besucher ein festliches, stimmungsvolles Konzert mit einer gelungenen Mischung aus bekannten und neuen Weihnachtsliedern.“

„Kleine Krisen auffangen“

Den Erlös des Konzerts in Höhe von 1000 Euro spendeten die Geester Chöre an Wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt, das sich in Trägerschaft der Schwangerschaftsberatungsstelle von Donum Vitae Emsland befindet. Christel Johnscher von dessen Vorstand und die Wellcome-Koordinatorin Melanie Brake zeigten sich hoch erfreut über die große Spende. „Mit dieser Unterstützung können wir kleine Krisen auffangen, um größere zu vermeiden“, so Brake.

Sie machte deutlich, dass mit dem Wellcome-Angebot junge Familien nach der Geburt eines Kindes mithilfe ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen unterstützt werden. Diese kommen ein- bis zweimal mal pro Woche zu den Familien und helfen ganz praktisch, indem sie zum Beispiel das Neugeborene betreuen, mit den Geschwisterkindern spielen, eine Zwillingsmutter zum Kinderarzt begleiten oder einfach nur zuhören.

Im Emsland ergänzt Wellcome seit zehn Jahren das Angebot der Schwangerenberatungsstellen von Donum Vitae. Brake weist darauf hin, dass sich gerne Familien, aber auch Frauen, die an einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei Wellcome interessiert sind, melden können unter Telefon 05931599324 oder emsland@wellcome-online.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN