„Echt – Gott ist ein Influencer“ 300 Jugendliche im Zeltlager am Speichersee Geeste

Meine Nachrichten

Um das Thema Geeste Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rund 300 Konfirmandinnen und Konfirmanden erlebten mit jugendlichen Teamern besondere Zeltlagertage am Speichersee in Geeste. Foto: Sandra KniefRund 300 Konfirmandinnen und Konfirmanden erlebten mit jugendlichen Teamern besondere Zeltlagertage am Speichersee in Geeste. Foto: Sandra Knief

Geeste. Unter dem Motto „Echt – Gott ist ein Influencer“ hat das traditionelle Zeltlagerwochenende lutherischer Kirchengemeinden aus dem Kirchenkreis Emsland-Bentheim am Speichersee Geeste gestanden, an dem rund 300 Konfirmanden teilnahmen. Unter ihnen waren etwa 90 überwiegend jugendliche Teamer und begleitende Pastoren.

Federführend in der Organisation des jährlich stark wachsenden Kirchenevents waren Diakonin Inga Rohoff aus Nordhorn und Diakon z. A. Philip Krieger aus den Kirchengemeinden Meppen-Bethlehem, Dalum und Twist. „Auf dem großen Gelände am Speichersee schlugen die jungen Menschen ihre Zelte auf und erlebten an drei Tagen ein buntes Programm aus Sport und Spiel, gemeinschaftlichen Aktionen, Bibelarbeiten und einer gelebten Gemeinschaft“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Morgen- und Abendandachten gehörten ebenso dazu wie Kreativangebote und die Bademöglichkeit im nahen Speichersee. „In jugendgemäßer Weise“, erklärt Diakonin Inga Rohoff, „wird den Jugendlichen beispielsweise in erlebnisorientierten Bibelarbeiten der Glaube nahe gebracht.“ Diakon z. A. Philip Krieger ergänzt: „Viele der teilnehmenden Konfirmanden möchten im Anschluss Teamer werden, weil sie Glaube und Kirche auf einer ganz neuen und gemeinschaftlichen Ebene erfahren haben.“

Zuverlässige Teamer

„Großveranstaltungen dieser Art, so scheint es, lösen langsam immer mehr die traditionellen und regelmäßigen Gruppen und Kreise im Kinder- und Jugendbereich in den Gemeinden ab“, erklärt Pastor Thorsten Jacobs von den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Dalum und Twist. „Dabei gewinnen sie umso mehr an Bedeutung für diesen wichtigen und zukunftsorientieren Arbeitsbereich in der Kirche.“

Durchführbar, so sind sich die beiden jungen Diakone Rohoff und Krieger einig, sei das Ganze nur aufgrund der zuverlässigen und umfangreichen Mitarbeit der vielen ehrenamtlichen und überwiegend jugendlichen Teamerinnen und Teamer, die die Hauptamtlichen unterstützen. Das Zeltlager fand erstmalig vor zwölf Jahren auf Initiative von Inga Rohoff mit 30 Personen statt und hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend entwickelt. Superintendent Bernd Brauer zeigte sich bei seinem Besuch des Zeltlagers ebenfalls begeistert und ließ es sich nicht nehmen, mit einigen anwesenden Pastoren und Diakonen beim „Bubblesoccer“, in eine der großen Luftkugeln zu steigen und gegen eine Gruppe der Konfirmanden (erfolgreich) anzutreten.

„Echte Erfahrungen und Momente sind wertvoll“

Den Abschluss der Zeltlagertage bildete ein Jugendgottesdienst unter dem Motto „Echt – Gott ist ein Influencer“. Die Jugendlichen konnten eindrücklich erfahren, dass die Geschichten von Jesus und seinem Wirken, seinem Tun und Handeln „echt bedeutsam für den Glauben der Christen sind. Echte Erfahrungen und Momente sind wertvoll, echte Gemeinschaft auch – und gerade in diesen echten Momenten ist Gott dabei und schenkt sie uns“, so Diakon z. A. Philip Krieger in einer Ansprache.

Am Ende der groß angelegten Zeltlageraktion stand der Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und besonders an das Küchenteam, „das logistisch schier Unglaubliches geleistet hat“, so die Initiatoren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN