Mehr als 800 Startplätze vergeben Osterbrock erwartet Reiter zur Kreismeisterschaft

Von David Hartmann

Osterbrock erwartet die Reiter zur Kreismeisterschaft. Archivfoto: Reit- und Fahrverein OsterbrockOsterbrock erwartet die Reiter zur Kreismeisterschaft. Archivfoto: Reit- und Fahrverein Osterbrock

Geeste. Der Reit- und Fahrverein (RFV) Osterbrock öffnet am 11. und 12. August seine Pforten und lädt zum Osterbrocker Reitturnier ein. Unter anderem werden die Kreismeisterschaften für den Kreisverband Meppen ausgetragen.

Bei dem Sommerturnier an der Reithalle in Osterbrock sind 320 Reiter mit insgesamt 820 Startplatzreservierungen registriert. Zum wiederholten Mal werden bei diesem Turnier in Springen und Dressur auch die Meister des Pferdesportverbandes Altkreis Meppen in den Leistungsklassen 3 bis 6 und im Nachwuchschampionat der Leistungsklasse 0/7 ermittelt.

21 Prüfungen

Highlight des Turniers mit 21 Prüfungen werden wohl die Spring- und Dressurprüfungen der Klasse M* am Samstag- und Sonntagnachmittag sein. In der schweren Dressurprüfung Kl. M am Samstag geht Vorjahressiegerin Birgit Holz vom Reit- u. Fahrverein Haselünne wieder an den Start und in dem Springen Kl. M am Sonntag versucht die ebenfalls Vorjahressiegerin Anna Gerlemann vom Reit- und Fahrverein Meppen wieder erfolgreich zu sein. Den Start am Samstag allerdings machen die Dressurreiter der Klassen A, E und L. Ab 08.00 Uhr kämpfen die Reiter und Reiterinnen in der Osterbrocker Sporthalle um die Ehrenpreise verschiedener Sponsoren. Ebenfalls am frühen Sonntagmorgen starten die ersten Springreitprüfungen. Mit einem Stilspringwettbewerb der Klasse E und der Stilspringprüfung der Klasse A* starten die ersten Wettkämpfer in den Tag.

Ehrungen am Sonntagnachmittag

Darauf folgen Springprüfungen der Klasse L sowie eine Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. A* am Mittag. Am Sonntagmorgen legen die Dressurreiter vor. Ab 8 Uhr reiten die jeweiligen Teilnehmer den Sieger der Klassen L und M* aus, sowie das beste Team bei der Mannschafts-Dressurprüfung der Klasse E. Bei den Springern startet der Sonntag eine Stunde später, 9 Uhr. Mit verschiedenen Springen, unter anderem Stilspringen, der Frühzüglerklasse und einem Mannschaftswettbewerb, können Jung und Alt ihr Können auf die Probe stellen, ehe zum krönenden Abschluss ab 16 Uhr die Springreiter den Besten der Klasse M* ermitteln. Die Meisterehrungen finden am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN