Kooperation mit Bielawa gestartet Segelverein Speichersee Emsland in Polen

Nach spannenden Wettfahrten gewann das Team des Segelverein Speichersee Emsland das Finale. Das zweite deutsche Team belegte am Schluss den dritten Platz.  Foto: SegelvereinNach spannenden Wettfahrten gewann das Team des Segelverein Speichersee Emsland das Finale. Das zweite deutsche Team belegte am Schluss den dritten Platz. Foto: Segelverein

Geeste. Der Segelverein Speichersee Emsland ist einer Einladung des Segelvereins aus dem polnischen Bielawa zum Fest des 45-jährigen Bestehens des Stausees gefolgt. Laut Pressemitteilung des Segelvereins konnte mit dem Treffen eine offizielle Zusammenarbeit mit dem Segelverein in der Partnerstadt Lingens begründet werden.

Die fünfköpfige Delegation aus dem Emsland wurde bereits bei der Ankunft am sehr herzlich empfangen und kurzerhand zu einer ersten Segel- und Paddeltour eingeladen. Später am Abend folgten nette Gespräche in einer Mischung aus Deutsch und Englisch am Lagerfeuer. Am Samstag begann der offizielle Teil des Programms. Die Reden des Vereinsvorsitzenden und des Bürgermeisters Bielawas wurden den deutschen Besuchern durch eine Dolmetscherin übersetzt.

Ungewöhnliches Ritual

Feierlich wurde ein Vertrag unterzeichnet, in dem sich die beiden Vereine zu einer Zusammenarbeit und zu gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen zur interkulturellen Begegnung der Nationen im Segelsport verpflichten. Überrascht zeigte sich die emsländische Delegation über das Ritual, das für die Aufnahme in den polnischen Segelverein nötig ist: Nachdem ein Schwur abgeleistet wurde, wird die betreffende Person mit einem Schwert zum Mitglied ernannt.

Sportlich erfolgreich

Der sportliche Teil des Programms war zweigeteilt. Neben einer Paddelregatta in Kajaks, fand eine Segelregatta statt. Die deutschen Segler beteiligten sich an beiden Programmpunkten. Während die beiden deutschen Teams in der Paddelregatta schon nach der Vorrunde ausschieden, zeigten sie sich in den Segelwettfahrten durchaus erfolgreicher. Nach spannenden Wettfahrten in mehreren Runden kam ein Team des Segelvereins Speichersee bis ins Finale und gewann. Das andere deutsche Team belegte am Schluss den dritten Platz.

Mit Lagerfeuer beendet

Das Hafenfest endete in geselliger Runde am Lagerfeuer, die von dem Gitarrenspiel und Gesang polnischer Segler untermalt wurde. Sowohl sportlich, wie auch vereinspolitisch zeigten sich die Segler des Segelvereins Speichersee Emsland laut Pressemitteilung „mehr als zufrieden“. Froh über die gewonnene Freundschaft zu den Seglern und über die neue Zusammenarbeit blickt der Verein in die Zukunft und hofft auf weitere erfolgreiche Veranstaltungen mit dem Segelverein aus Bielawa.