Die Probezeit ist beendet Jana Fehrrolfes leitet die Grundschule Osterbrock

Meine Nachrichten

Um das Thema Geeste Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Geeste. Die Gebrüder-Grimm-Schule in Geeste-Osterbrock hat jetzt wieder eine „richtige“ Schulleiterin. Jana Fehrrolfes ist nach Ablauf der Probezeit in das Amt eingeführt worden.

Mit Liedern und Tänzen begrüßten die Grundschüler die Gäste. „Los gehts!“ lautete einer der Titel. Das Schulkollegium steuerte passend zum Namen der Schule symbolisch Eigenschaften von Märchenfiguren bei, die bei der Leitungsaufgabe helfen sollen. „Ich bin gerne eure Schulleiterin“, sagte Fehrrolfes den Kindern.

Jutta Reinhardt, Schulfachliche Dezernentin der Landesschulbehörde, wies auf die gestiegenen Erwartungen an die Schulen und insbesondere an deren Leitung hin. Daher sei es besonders anzuerkennen, wenn Lehrkräfte in jungen Jahren sich für eine solche Führungsposition bewerben.

Fehrrolfes sei ein „Eigengewächs“ der Schule, die sie jetzt leitet, sagte Reinhardt. Die Osterbrockerin habe hier ihre Grundschulzeit verbracht. Nach dem Abitur am Gymnasium Marianum Meppen folgte das Lehramtsstudium in Bremen und die Zeit am Studienseminar in Nordhorn, in der sie die Praxis an ihrer alten Grundschule lernte. Vor sechs Jahren wurde sie dann Lehrerin an der Gebrüder-Grimm-Schule. Mit dem Weggang von Schulleiterin Sandra Janetzky übernahm Fehrrolfes im Februar 2016 deren Aufgaben kommissarisch. Nach der erfolgreichen Bewerbung und dem Ende der Probezeit erfolgte jetzt die offizielle Amtseinführung.

Bürgermeister Helmut Höke fügte dem „Los gehts!“ ein „Weiter so!“ hinzu, denn Fehrrolfes habe in den vergangenen zweieinhalb Jahren die Schule gut geführt. „Die vier Grundschulen und die Oberschule haben in der Gemeinde einen besonderen Stellenwert“, versicherte der Bürgermeister. Entsprechend werde in die Verbesserung der Baulichkeiten investiert, wie man an der Turnhalle neben der Grundschule in Osterbrock sehen könne. Er dankte den Lehrkräften und Erzieherinnen, die den Kindern wichtige Impulse vermitteln.

Darum gehe es auch den Kirchen, machten Pfarrer Jürgen Altmeppen und Pastor Achim Heldt deutlich. Sie wollen in engem Kontakt mit den Eltern die gute Zusammenarbeit mit der Grundschule fortsetzen und wünschten „Gottes Segen für alles Weitere.“ Die Leiterin des benachbarten Kindergartens St. Isidor, Dorothea Roling, die Vertreter der Grund- und weiterführenden Schulen, der Eltern und des Fördervereins lobten das gute Miteinander im Ort und innerhalb der Gemeinde Geeste.

Im Schlusswort gestand Fehrrolfes ein, dass es für sie etwas Besonderes ist, die Schule zu leiten, die sie selbst als Grundschülerin besucht hat. Sie habe viel Unterstützung und Ermutigung erhalten, als es um die Frage ging, sich auf die Schulleiterstelle zu bewerben. Es sei eine sehr fordernde Aufgabe, die aber mit genügend Rückhalt zu bewältigen ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN