Keine Verletzten Scheune in Geeste in Brand geraten


matt/chl Geeste. In Geeste ist am Samstagabend eine Scheune in Brand geraten. Es wurde niemand verletzt.

Gegen 17.45 Uhr stellte der Sohn des Scheunenbesitzers einen Aufsitzrasenmäher im Gebäude im Geester Ortsteil Varloh ab. Dann hörte er nach Angaben der Polizei einen lauten Knall. Kurz darauf fing das Stroh in der Nähe des Rasenmähers Feuer. Er alarmierte die Feuerwehr.

Als die Feuerwehren aus Osterbrock und Groß Hesepe wenige Minuten nach dem Alarm am Einsatzort eingetroffen waren, begannen sie umgehend mit der Brandbekämpfung. In der Scheune lagerten Heu und landwirtschaftliches Gerät.

Bewohner konnten nach ersten Erkenntnissen noch vor Eintreffen der Feuerwehr Inventar in Sicherheit bringen. Auch ein Traktor wurde noch aus der Scheune herausgefahren. Die Rauchentwicklung war bereits von weitem zu erkennen. Zu Beeinträchtigung im Verkehr an der nahegelegenen Bundesstraße kam es aber nicht. Die Schadenshöhe liegt bei rund 120.000 Euro. Es wurde niemand verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.