Ein Artikel der Redaktion

Parcour der Beratungsstellen Geester Abschlussklassen informieren sich über Sucht und Jugendschutz

Von Ann-Magret Bolmer | 10.02.2020, 11:21 Uhr

“Es ist gut zu wissen, an wen man sich wenden kann“, war Fabians Meinung aus der zehnten Klasse, nachdem er den insgesamt 90 Minuten langen Beratungsstellenparcours durchlaufen hatte. Fünf Meppener und Lingener Beratungseinrichtungen informierten in den Räumen der Geschwister-Scholl-Schule in Geeste-Dalum über die Themen Jugendschutz, sexuelle Aufklärung, häusliche Gewalt und Missbrauch sowie Schulden und Sucht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat