Ein Artikel der Redaktion

Zwei Millionen Euro investiert Fürstenau: Postenbörse und Kik eröffnet

07.09.2011, 13:53 Uhr

Die Bauarbeiten an Husteden Ecke in Fürstenau sind abgeschlossen. Am Mittwoch eröffneten die Postenbörse und Kik“ ihre neuen Geschäfte. Zur Inbetriebnahme des von Architekt Josef Thole geplanten Projektes gratulierten die Stadt mit Bürgermeister Herbert Gans und Stadtdirektor Peter Selter sowie die Werbegemeinschaft mit Martina Erdwiens und Anette Haverkamp-Peiß.

Unterdessen hob Investor Georg Dobelmann (Siebter von links) die Leistung der Handwerker hervor, die innerhalb kürzester Zeit das Gebäude errichtet hätten. Ein besonderer Dank galt zudem den Mitarbeitern sowie den Verantwortlichen der Stadt.

 „Es war eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen“, erklärte Georg Dobelmann an die Adresse von Peter Selter und Herbert Gans gerichtet. Der Gebäudeteil der Postenbörse umfasst 1900 Quadratmeter, der Teil von Kik 700 Quadratmeter. Insgesamt flossen rund zwei Millionen Euro in das Projekt.