Ein Artikel der Redaktion

Standort Schlossbrücke Fürstenau bekommt eine Nachtwächterstatue

Von Jürgen Ackmann | 02.07.2014, 19:01 Uhr

Die Stadt Fürstenau bekommt eine Nachtwächterstatue, die vor der Schlossbrücke aufgestellt werden soll. Bezahlen wird das Werk die Kreissparkasse Bersenbrück, die aus Anlass des 125-jährigen Bestehens in der Region Kunstprojekte finanziert. Der Rat hat dem Vorhaben bei einer Enthaltung in seiner Sitzung am Dienstagabend zugestimmt.

Die Statue ist 1,85 Meter hoch und teilweise aus Bronze gegossen. Sie soll zentral vor der Schlossbrücke ihren Platz finden. Dazu ist es notwendig, den Findling sowie die Straßenlaterne dort zu versetzen. Diese Arbeiten wird der Bauhof übernehmen. Weiterhin ist geplant, die Statue anzuleuchten.

Dass die Wahl auf die Figur des Nachtwächters fiel, ist zum einen geschichtlich begründet, zum anderen wirbt die Stadt touristisch mit dem Cojohn , wie er in Fürstenau heißt.