Ein Artikel der Redaktion

Schwerer Autounfall Fürstenau: 24-Jährige erst eine Stunde nach Unfall entdeckt

Von Dr. Anne Krum | 26.07.2014, 14:28 Uhr

Eine 24-jährige Frau ist am frühen Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Fürstenau schwer verletzt worden. Erst eine Stunde nach dem Unfall fand ein Landwirt die junge Frau am Schaler Damm.

Laut Polizei war die junge Frau aus Hörstel in Nordrhein-Westfalen kurz vor sechs Uhr auf dem Schaler Damm Richtung Settrup unterwegs, als ihr Wagen auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet. Das Auto kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Die 24-Jährige konnte sich zwar allein aus dem zerstörten Auto befreien. Sie konnte noch ihren Freund über ihr Handy anrufen, aber nicht die Unfallstelle beschreiben, bevor ihr Akku ausging. Der Mann startete umgehend mit einem Taxi eine Suchaktion, ohne konkret den Ort zu wissen. Gegen kurz vor sieben Uhr entdeckte ein Landwirt die junge Frau auf dem wenig befahrenen Schaler Damm 300 Meter von der Unfallstelle entfernt. Er alarmierte die Rettungskräfte.

Die Frau kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik in Osnabrück.

Kurz zuvor hatte ein Mann aus Bersenbrück mehr Glück: Bei Starkregen kippte ein Baum auf die Fahrbahn, gerade als er mit seinem Auto darunter hinweg fuhr.

Mehr Nachrichten aus Fürstenau lesen Sie in Ihrem Ortsportal.