Ein Artikel der Redaktion

Nächster Verfahrensschritt Flächentausch in Hollenstede im Herbst abgeschlossen

21.07.2014, 10:34 Uhr

sw/pm Hollenstede. In dem 2010 Hektar großen Flurbereinigungsgebiet Hollenstede bereiten sich alle Beteiligten auf einen wichtigen Verfahrensschritt vor. Der Flächentausch mit der „vorläufigen Besitzeinweisung“ – so heißt es in der Behördensprache – soll im Herbst 2014 abgeschlossen werden. Die Besitzeinweisung wurde wegen der Ausweisung von Windvorranggebieten in Hollenstede um ein Jahr verschoben.

Jetzt ist es endlich so weit. Drei Messtrupps des Katasteramtes Osnabrück sind in dem Fürstenauer Ortsteil unterwegs, um die neuen Grenzen mit Holzpflöcken abzustecken. Für die Vermessung der Grenzen ist es trotz des Einsatzes modernster Satellitentechnik nach wie vor unumgänglich, dass die Vermessungsspezialisten Grundstücke und Hofräume betreten müssen.

An den roten Köpfen der etwa 850 Holzpflöcke sind die Ordnungsnummern der Grenznachbarn vermerkt. Diese Arbeiten werden bis August andauern. In Kürze werden die Unterlagen für die neuen Flurstücke mit Karten an die 316 Teilnehmer der Flurbereinigung verschickt. Dann können die Nummern auf den Holzpflöcken dem jeweiligen Besitzer zugeordnet werden. Da die Grenzpunkte nur mit Holzpflöcken gekennzeichnet sind, werden die Bürger gebeten, diese Kennzeichnungen nicht zu entfernen und nicht zu beschädigen.

Besondere Vorsicht sei, so das Katasteramt, dort geboten, wo die Pflöcke an oder in Getreidefeldern stehen. Die Grundstückseigentümer und Nutzungsberechtigten sollten sich über die Lage der Grenzpunkte orientieren und diese eventuell dauerhaft kennzeichnen.

Am 1. Oktober 2014 werden die neuen Flurstücke offiziell auf die Besitzer übergehen. Der genaue Zeitpunkt der Flächenübergabe ist in den sogenannten Überleitungsbestimmungen geregelt, die den Teilnehmern zusammen mit ihren neuen Flurstücksunterlagen zugeschickt werden. Grundsätzlich ist es so, dass die Flächen nach Aberntung übernommen werden können.

Auskünfte erteilt das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems, Geschäftsstelle Osnabrück, in der Zeit vom 15. bis 17. September im Gasthof Johannemann in Hollenstede.