Ein Artikel der Redaktion

Zwei Friseurmeisterinnen berichten Nach dem ersten Ansturm: Friseurbetriebe im Nordkreis kämpfen um Kunden

Von Jürgen Ackmann | 12.06.2020, 14:01 Uhr

Das Handwerk boomt, wie das statistische Bundesamt in dieser Woche mitteilte. Die Erlöse im ersten Quartal seien im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent gestiegen. Das gilt aber nicht für Friseure. Die leiden unter der Corona-Krise trotz der Wiedereröffnung der Geschäfte. Der Umsatz geht zurück, die Zahl der Beschäftigten sinkt. Die Gründe sind vielfältig, wie die Friseurmeisterinnen Karin Wolke-Höveler und Michaela Grahs aus Fürstenau berichten.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche