Ein Artikel der Redaktion

Mitgliederversammlung Münch weiterhin Vorsitzender Fürstenauer FDP

Von PM. | 15.02.2017, 16:31 Uhr

Hartmuth Münch bleibt für zwei weitere Jahre Vorsitzender der Fürstenauer Liberalen. Stellvertretender Vorsitzender ist Jan-Uwe Hacker, wie die die FDP mitteilt.

Bei der Mitgliederversammlung im Hotel Wilken zog Hartmuth Münch zunächst Bilanz. Er freute sich insbesondere darüber, dass die Liberalen seit der Kommunalwahl im September wieder in beiden Räten von Samtgemeinde und Stadt Fürstenau mit je einem Ratsmitglied vertreten seien. Das Ziel der Liberalen sei es nun, auch wieder in den Bundestag einzuziehen, betonte Hartmuth Münch. Er warb, für die Werte unserer Partei zu kämpfen, denn Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, Eigenverantwortung und Toleranz seien Überzeugungen, für die es lohne, sich einzusetzen. Die derzeitigen Bedrohungen von außen und innen könnten mit den Werten der Liberalen friedlich gelöst werden. Auch und gerade eine gesunde Wirtschaft könnte dazu beitragen. „Ich hoffe auf weitere Parteieintritte, wie die jungen neu gewählten Ratsmitglieder es getan haben“, so Hartmuth Münch.

„Monströse Haushaltspläne“

Anschließend berichteten Samtgemeinderat Jan-Uwe Hacker aus der Ratsarbeit und der „guten und fairen Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde-CDU“. Ähnliches berichtete der gewählte Stadtrat Max Treichler. Beide beklagten allerdings die „monströsen Haushaltspläne“ von Stadt und Samtgemeinde, die nur mit viel Zeit und Mühe zu verstehen seien.

Nur 430 Euro für Kommunalwahlkampf ausgegeben

Nach dem Kassenbericht von Geschäftsführer Hans Peter Treichel, der noch mal darauf verwies, dass für den gesamten Kommunalwahlkampf 430 Euro ausgegeben worden seien, ließ Otto von Behlow den Schatzmeister und Vorstand entlasten, was einstimmig geschah. Daraufhin leitete er zu den Vorstandswahlen über. Neben Hartmuth Münch und Jan-Uwe Hacker, gehören Max Treichler als Schriftführer, Hans Peter Treichel als Geschäftsführer und Otto von Behlow als Beisitzer dem Vorstand an.

Abschließend rief Hartmuth Münch dazu auf, am 19. Februar an der Wahlkreismitgliederversammlung in Bad Iburg teilzunehmen. Sie beginne um 15 Uhr, für Mitfahrmöglichkeit sei gesorgt. Es gehe um die Kandidatenwahl für die Bundestagswahl.