Ein Artikel der Redaktion

Matjes und Marktschreier „Hamburger Fischmarkt“ macht Station in Fürstenau

Von PM. | 02.06.2016, 18:11 Uhr

Sie heißen Aal-Hinnerk, Wurst-Herbie oder Käse-Rudi – und wenn sie in der Stadt sind, wird es laut. So auch von Freitag bis Sonntag in der Fürstenauer Innenstadt, wo der „Hamburger Fischmarkt auf Tour“ von Freitag, 3. Juni, bis Sonntag, 5. Juni, Station macht. Natürlich dürfen die Marktschreier nicht fehlen.

Maritimes Flair in den Straßen der historischen Innenstadt Fürstenaus. Dafür will auch der Artländer Shanty-Chor „Hasejungs“ sorgen, der am Freitag ab 15 Uhr norddeutsches Liedgut von der Waterkant und Seemannslieder, die von Wasser, Fernweh und der Liebe der Matrosen handeln präsentiert und damit die musikalischen Akzente setzen wird bei der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung durch Vertreter der Stadt, der gastgebenden Werbegemeinschaft und den Verantwortlichen des Fischmarktes.

Wer schreit am lautesten?

Los geht das bunte Markttreiben aber bereits am Freitag um 10 Uhr. Dann preisen wieder Bananen-Fred, Kuchen-Ulli und Nudel-Hannes auf der Freifläche am Hohen Tor lautstark und mit humorigen Sprüchen ihre Waren an. Wer sich selbst übrigens selbst einmal als Marktschreier versuchen und die Profis herausfordern möchte, der sollte beim „Nachwuchs-Marktschreier-Wettbewerb“ teilnehmen. Am Freitag nach der offiziellen Eröffnung und am Samstag ab 16 Uhr können sich junge und alte Fürstenauer mit den Fischmarkt-Marktschreiern messen. Jeder Teilnehmer erhält eine Überraschungs-Fischmarkttüte.

Etwas zu gewinnen gibt es auch beim „Bierkrug stemmen“ , das am Freitag und Samstag jeweils um 14 Uhr stattfindet. Freibier und Freimatjes locken zum Maritimen Frühstück am Sonntagvormittag von 11 bis 11.30 Uhr.

Verkaufsoffener Sonntag

Auch in den Geschäften der Fürstenauer Innenstadt gibt es an allen drei Tagen besondere Aktionen und Angeboten für die Kunden. Der Handel in der Innenstadt Fürstenaus öffnet Samstag die Geschäfte durchgehend bis 16 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag sogar bis 18 Uhr. Am Freitagvormittag findet auf dem Marktplatz wie gewohnt der Fürstenauer Wochenmarkt statt. Zum Abschluss des Markttages am Samstag gegen 20 Uhr lädt die Hotel-Brasserie Wilken zu einem Konzert der Band Höllenfahrt ein.

Geänderte Verkehrsführung

Wegen des dreitägigen Markttreibens wird die Verkehrsführung in der Innenstadt Fürstenaus im Bereich Große Straße/Buten geändert.

Die Große Straße bleibt bis zum Sonntagabend ab Höhe Marktplatz für den Autoverkehr gesperrt. Eine Ableitung des Verkehrs erfolgt durch die Kleine Straße/Schwedenstraße.

Aus Richtung Reginenstift / Osnabrücker Straße kommend ist die Durchfahrt über Buten Porten durchs Hohe Tor rechts in die Straße an den Schanzen/St. Georg Straße möglich.

Die Straße an den Schanzen (neben der Eisdiele) aus Richtung Schwedenstraße kommend ist aus Sicherheitsgründen für den Autoverkehr gesperrt.

Zusätzlich steht die Parkfläche am Hohen Tor bis Sonntagabend als Parkfläche nicht zur Verfügung. Besucher werden gebeten, auf die öffentlichen Parkflächen im Innenstadtbereich auszuweichen.