Ein Artikel der Redaktion

Gedenken an ermordete Juden Gegen das Vergessen: Jugendparlament poliert Stolpersteine in Fürstenau

Von Jürgen Schwietert | 12.04.2021, 12:45 Uhr

50 Stolpersteine aus Messing hat der Kölner Künstler Gunter Demnig 2014 und 2015 auf Fürstenaus Gehwegen eingesetzt, um so an ermordete jüdische Mitbürger zu erinnern. Mitglieder des Jugendparlamentes der Samtgemeinde Fürstenau haben sie nun wieder auf Hochglanz poliert. Gegen das Vergessen, für das Erinnern.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden