Ein Artikel der Redaktion

Ideen gesammelt und Zuschüsse gewährt Fürstenauer Jugendparlament zur Teambildung in den Escape Room?

Von Maria Kohrmann-Unfeld | 29.08.2019, 17:57 Uhr

Das Jugendparlament Fürstenau hat in seiner jüngsten Sitzung Zuschüsse gewährt und auf die Ferienpassaktion zurückgeblickt. Der Vorsitzende Jan Hömme begrüßte die neue Jugendpflegerin Kristina Heidemann, Thomas Wagener als Vertreter der Samtgemeinde und den Bundesfreiwilligendienstler Leon Becker.

Zuschüsse: Gefördert werden Maßnahmen, die der Förderung der Kinder- und Jugendarbeit dienen. Laut Fördermatrix werden Anträge auf Zuschüsse für Anschaffungen und Veranstaltungen unter dem Gesichtspunkt der „Beschränkten Zugänglichkeit“ oder der „Allgemeinen Zugänglichkeit“ bearbeitet. Bei Anschaffungen geht es um die individuelle oder allgemeine Zugänglichkeit; bei Veranstaltungen steht der Bildungsauftrag im Focus. Nach dieser Förderrichtlinie wurden der KLJB Schwagstorf Zuschüsse für den Bau einer Terrasse am Jugendheim und für eine Landjugendfahrt bewilligt.

Anregungen: Über einen Zuschuss für die Eintragung von „You and Night“ ins Vereinsregister wird noch entschieden. Im November soll ein Teambildungstag für die Mitglieder des Jugendparlaments aus der Samtgemeinde stattfinden, für den Ideen gesammelt wurden. Angedacht ist die Buchung eines „Escape Rooms“.

Stellvertreter: Da der Vorsitzende Jan Hömme aufgrund seines bevorstehenden Studiums nicht ständig vor Ort sein kann und auch seine Stellvertreterin Alina Wedler dies nicht gewährleisten kann, erklärten sich Anna Lena Mannß und Jakob Santel bereit, künftig informelle Termine wie zum Beispiel öffentliche Rats- und Ausschuss-Sitzungen stellvertretend wahrzunehmen. Administrative Aufgaben wird Jan Hömme weiterhin erledigen.

Rückblick: Die Mitglieder berichteten von einer gelungenen Ferienpassaktion zum Indoor-Fun-Center Bullermeck in Alfhausen.

Ausblick: In den Herbstferien soll mit Blick auf Nachhaltigkeit im Jugendkulturzentrum eine Gebrauchtkleiderbörse für Kinder und Jugendliche unter dem Motto „Tauschen anstatt Kaufen“ stattfinden. Der genaue Termin (13. oder 20. Oktober) wird noch bekannt gegeben. Matthias Löning wird sich um die Organisation kümmern.