Ein Artikel der Redaktion

Etwas Gutes für das ganze Dorf Förderverein Feuerwehr und Dorfleben Schwagstorf tagt

Von Maria Kohrmann-Unfeld | 03.02.2017, 18:28 Uhr

Zur ersten Versammlung des im September 2016 neu gegründeten Fördervereins Feuerwehr und Dorfleben Schwagstorf erschienen zu Beginn des neuen Jahres die Mitglieder fast vollzählig im Feuerwehrhaus.

Der Vorsitzende Thomas Krehe begrüßte die Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. „Der Jahresbericht 2016 steht ganz im Zeichen der Vereinsgründung “, so Krehe. 2015 sei die Idee zur Gründung eines Fördervereins für das gesamte Dorfleben entstanden. Uwe Hummert schlug damals die Einrichtung eines gemeinnützigen Fördervereins vor. Nachdem er in der Gründungsversammlung die Beweggründe erläuterte, traten inzwischen vierzig Personen dem Verein bei.

Anträge auf Fördermittel

„Damit wurde etwas Gutes für unser Dorf geschaffen“, erklärte der Vorsitzende. Der Förderverein stellt nicht allein für die Feuerwehr, sondern auch für die übrigen dörflichen Vereine und Verbände Anträge bei Stiftungen, Bund, Ländern, Landkreisen und Großunternehmen. So wurde bereits die Bepflanzung und Begrünung von Freiflächen im Dorf vom Landkreis Osnabrück ebenso bezuschusst wie neuen LED-Kopflampen.

Viele aktuelle Projekte

Ein Projekt für 2017 ist die Anschaffung eines Pkw-Anhängers für den Transport von Musikinstrumenten der Kolpingkapelle, dessen finanzielle Förderung in Vorbereitung ist. Das Pfarrheim soll mit Beamer und Leinwand ausgestattet werden, deren Förderung bereits beantragt wurde. Die Unterstützung des Schützenvereins im Kultur- und Ehrenamtsbereich wurde angeregt, da die neue Schützenhalle auch durch andere örtliche Vereine wie zum Beispiel Heimatverein und Theatergruppe genutzt werden kann. Außerdem plant die Kolpingsfamilie im Spätsommer ein vielseitiges kulturelles Angebot für Menschen aller Altersgruppen zur Förderung des Dorflebens. Hier wäre ein Zuschuss für Logistik und Organisation sehr hilfreich. Aufgrund eines Wasserschadens im Feuerwehrhaus wurden Unterrichtsmaterialien für Kindergarten und Grundschule zum Thema Brandschutz unbrauchbar. Für die Neuanschaffung sollen Fördermittel beantragt werden. Am Rande der Veranstaltung kündigte Jörg Brüwer eine Spende der Landjugend Kleinbokern für die Feuerwehren in Schwagstorf und Bippen an.

Homepage vorgestellt

Im Dezember nahmen die Vorstandsmitglieder an einer Informationsveranstaltung zur Förderung von Vereinen und Kultur im Kuhlhof Bippen teil. Sie waren überrascht über die Vielzahl von öffentlichen Fördermitteln und Stiftungen. In einer Powerpoint-Präsentation stellte Uwe Hummert die Homepage des Vereins www.feuerwehr-dorfleben.de vor. So sind beispielsweise jetzt auch Online-Spenden möglich. Wer möchte, kann seine Ideen für Förderanträge neben der persönlichen Ansprache auch per Kontaktformular auf der Homepage kundtun.

Kein buntes Programm geplant

„Der Förderverein sieht seine Hauptaufgabe darin, die Feuerwehr und das Dorfleben zu stärken durch ideelle und materielle Unterstützung und Förderung der dörflichen Organisationen“, betont Uwe Hummert. Ein zusätzliches Programm im Jahreslauf sei nicht vorgesehen. Aufgrund der erst vor wenigen Monaten erfolgten Vereinsgründung fiel der Bericht des Kassenwarts Maik Sabelhaus kurz und knapp aus. Die beiden Kassenprüfer Andreas Barkmann und Heiner Middendorf stellten eine übersichtliche und korrekte Kassenführung fest und beantragten die Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer, die einstimmig erfolgte, verbunden mit einem Dank für die geleistete Vorstandsarbeit.