Ein Artikel der Redaktion

150000-Euro-Marke fast erreicht Richtfest für die neue Berger Turnhalle

Von Jürgen Ackmann | 13.05.2014, 18:31 Uhr

Die Berger haben eine weitere Etappe auf dem Weg zur neuen Turnhalle absolviert – das Richtfest. Wie es der Zufall wollte, konnte die Veranstaltung am Montagabend sogar zwischen zwei Regenschauern über die Bühne gehen. Da waren wohl Glückskinder unterwegs.

Insgesamt galt es, zwei Richtkronen anzubringen. Die eine kam von den Lehrerkollegien der Ober- sowie der Grundschule, die andere von den Nachbarn der neuen Turnhalle. Augen- und Ohrenzeugen waren an diesem Abend der Vorstand der Simper-Stiftung als Bauherr, die Maurer und Zimmerleute sowie die Planer.

Kleine Geschichte am Rande: Beim Hochziehen der Richtkrone zerschellte die eingehängte Schnapsflasche am Gerüst, ähnlich wie bei einer Schiffstaufe.

Nachdem alle Rituale abgearbeitet waren, feierte die Runde in der Aula der Oberschule bei Bier und Grillfleisch weiter. Die Kosten für die Veranstaltung habe eine Privatperson komplett übernommen, betonte Günter Simper. Es sei kein Spendengeld verwandt worden.

Am Dienstag ging es mit der Installation der Fangnetze für die Dachdecker weiter. Sie werden nun Trapezbleche auf das Dach montieren. Wenn alles so zügig weitergeht , dann wird die Simper-Stiftung in den Herbstferien zur offiziellen Eröffnung der neuen Turnhalle einladen können.

Gut läuft auch weiterhin die Spendenaktion . Die angestrebte 150000-Euro-Marke ist fast erreicht. 149500 Euro befinden sich derzeit auf dem Konto. Hinzu kommt in dieser Woche auf jeden Fall noch eine Spende des TuS Berge vom Maibaumsetzen.