Ein Artikel der Redaktion

Mehr Verkehrssicherheit Dunkelampel in der Frerener Mühlenstraße geplant

Von Carsten van Bevern | 23.07.2014, 19:53 Uhr

Die Fußgängerampel im Zuge der Mühlenstraße in Freren soll nach Angaben von Stadtdirektor Godehard Ritz auf der jüngsten Sitzung des Stadtrates in Kürze auf eine sogenannte Dunkelampel umgerüstet werden.

So habe sich die Schaltung der Fußgängerampelanlage (derzeit „Alles-Rot“) nach baulichen Veränderungen im Zuge der Verkehrsberuhigung auf einem Teilstück der Mühlenstraße als Manko erwiesen. „Auf Empfehlung der Verkehrskommission haben sich der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss und der Verwaltungsausschuss für eine Umstellung auf eine sogenannte Dunkelampel ausgesprochen. Der Auftrag ist der Fachfirma bereits erteilt worden“, erklärte Ritz. Ein genauer Termin für den Zeitpunkt der Umstellung sei aber noch nicht bekannt.

An nach Knopfdruck

Eine solche Dunkelampel ist grundsätzlich für alle Verkehrsteilnehmer „dunkel“, auch für Fußgänger. Erst wenn der Kontaktknopf betätigt wird, springt sie an, wird auf „rot“ geschaltet, um dann nach kurzer Wartezeit gleichzeitig auf „grün“ für die Fußgänger und „rot“ für die Fahrzeuge umzuspringen. Diese Funktion soll es Fußgängern ermöglichen, eine Straße ohne Ampeltätigkeit zu queren, wenn kein Autoverkehr in Sicht ist. Bei einer „rot“ zeigenden Fußgängerampel würden sie sich damit verkehrswidrig verhalten.