Ein Artikel der Redaktion

Autofahrerin schwer verletzt Unfall auf B214 zwischen Lingen und Thuine

Von Wilfried Roggendorf | 31.07.2012, 14:33 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 214 zwischen Lingen und Thuine ist eine 67-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden.

Die Frau, die alleine mit ihrem Opel Agila von Lingen nach Thuine unterwegs war, kam gegen 15 Uhr plötzlich von der Fahrbahn ab und prallte vor einen abgesägten Baumstumpf. „Es gibt keine weiteren Unfallbeteiligten“, teilte die Polizei vor Ort mit. Warum die Frau von der Fahrbahn abkam, sei völlig ungeklärt. Auch für einen Wildunfall gebe es nach bisherigen Erkenntnissen keine Hinweise am Unfallfahrzeug, so die Polizei.

Die aus Nordhorn stammende Frau sei nach dem Unfall ansprechbar gewesen, könne sich aber nicht erklären, wie es dazu gekommen sei. Die 67-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Trotz Verkehrsregelung auf der Bundesstraße durch die Polizei ging es einigen Verkehrsteilnehmern wohl nicht schnell genug. Noch während der Bergungsarbeiten fuhren sie mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die – am Blaulicht zweier Polizeifahrzeuge und der gelben Rundumleuchten des Abschleppdienstes – schon von weitem zu erkennende Unfallstelle hinein.