Schulden sollen ab 2018 sinken Samtgemeinde Freren hat 5,07 Millionen Euro Schulden

Das Frerener Rathaus wird 2018 energetisch umfassend saniert - nahezu zum Nulltarif für die SG Freren. Mitarbeiter von Gast+Stassen bereiteten Ende Oktober 2017 die neuen Wasser- und Telefonanschlüsse vor. Im Hintergrund stehen schon die Container für die geplanten Bohrungen für die Erdwärmeheizung. Foto: Samtgemeinde Freren/Carsten BäumerDas Frerener Rathaus wird 2018 energetisch umfassend saniert - nahezu zum Nulltarif für die SG Freren. Mitarbeiter von Gast+Stassen bereiteten Ende Oktober 2017 die neuen Wasser- und Telefonanschlüsse vor. Im Hintergrund stehen schon die Container für die geplanten Bohrungen für die Erdwärmeheizung. Foto: Samtgemeinde Freren/Carsten Bäumer

Freren. Die Samtgemeinde Freren ist aktuell mit rund 5,07 Millionen Euro verschuldet – rund 600000 Euro mehr als Ende des Vorjahres. Ab 2018 soll der Schuldenberg aber abgebaut werden. Die SPD schlägt dazu vor, sich die Situation an den Grundschulen einmal genauer anzusehen.

Mit Einnahmen von 6,642 Millionen Euro rechnet die Samtgemeinde (SG) Freren im kommenden Haushaltsjahr. „Das sind 9500 Euro mehr als die derzeit 2018 geplanten Ausgaben.“ Dies erklärte der Kämmerer Harry Schütte auf der letzten Sitzung des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN