Ehrung bei der Frerener Ortswehr Herbert Huesmann ist seit 60 Jahren Feuerwehrmann

Von Felix Reis


Freren. Seit 60 Jahren ist Herbert Huesmann in der Ortsfeuerwehr Freren. Dafür ist er jetzt geehrt worden. Und noch eine Besonderheit: Mitglieder von drei Generationen seiner Familie sind dort derzeit aktiv.

Die Feuerwehren der Samtgemeinde Freren erhalten im nächsten Jahr einen neuen Einsatzleitwagen. Stationiert wird er bei der Ortsfeuerwehr Freren. Dies erklärte Gemeindebrandmeister Jürgen Huesmann bei der Jahresdienstversammlung der Ortsfeuerwehr Freren. „Damit haben wir dann gerade bei überörtlichen Einsätzen ein Führungsfahrzeug, dessen Besatzung den Einsatzleiter mit modernsten Kommunikationsmitteln bei seiner Aufgabe unterstützt.“

8000 Euro für Blinde gesammelt

Die Auslieferung soll im 3. Quartal 2018 erfolgen. Außerdem werden rund 50 neue, digitale Funkalarmempfänger angeschafft. Huesmann gab außerdem einen Überblick über die Arbeit der Feuerwehren Andervenne, Beesten, Freren, Messingen und Thuine in der Samtgemeinde. „Die Mitglieder unserer Ortsfeuerwehren sammelten zudem knapp 8000 Euro für blinde Mitbürger.“

31 Einsätze in 2017

Die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Freren musste zu neun Brandeinsätzen, 18 Hilfeleistungen und vier Fehlalarmen ausrücken. Bei einem tödlichen Arbeitsunfall und fünf Verkehrsunfällen mussten die Einsatzkräfte an ihre psychischen und physischen Grenzen gehen. „Auch in der Brandschutzausbildung waren wir wieder tätig“, ergänzte der stellvertretende Ortsbrandmeister Bernd van Olfen.

19 Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr

„Mit fünf Mädchen und 15 Jungen haben wir auch in der Jugendfeuerwehr eine starke Truppe“, sagte Jugendfeuerwehrwart Robert Menke. Acht Betreuer unterstützen ihn bei seiner Arbeit. Neben den Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr erhielten drei Mädchen und 12 Jungen die Leistungsspange I als erste Auszeichnung.

Zwei neue Hauptfeuerwehrmänner

Ortsbrandmeister Heinrich Lambers verpflichtete zudem Julian Kurk für ein Jahr Probezeit in der Einsatzabteilung. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Daniel Hilgen und Michael Mehmert befördert. Hauptfeuerwehrmänner wurden Philipp Lambers, Robert Menke und Ansgar Wiechers.

Drei Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft

Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff und Brandabschnittsleiter Andreas Wentker zeichneten Karl-Heinz Demann, Mathias Giesen und Hermann Jürgens mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft aus. Das Abzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft erhielt Herbert Huesmann.

Frerens Bürgermeister Klaus Prekel dankte den Feuerwehrleuten für ihre Arbeit. Besonders lobte er die tolle Arbeit in der Jugendfeuerwehr.