Große musikalische Vielfalt Konzert in Thuine zugunsten der Königsberghilfe

Von pm


Thuine. Ein Adventskonzert mit großer musikalischer Vielfalt hat wieder in der Thuiner St.-Georg-Kirche stattgefunden. Pfarrer Jürgen Krallmann begrüßte die Besucher, Mitwirkenden und das Ehepaar Große-Starmann von der Nothilfe Königsberg mit herzlichen Worten und stellte den Abend unter das Wort „Wir wollen unsere Wege gehen im Licht des Herrn“. Am Ende konnte er über Spenden von rund 800 Euro freuen.

Ein gemeinsamer Advents-Choral führte in den von vielen Kerzen erleuchteten Abend. Die Organisatoren Schwester M. Effata, Elisabeth Bischoff, Irmgard Apken, Annelene Schmees, Andrea Keve und Rita Pünt hatten wieder ein zauberhaftes Programm zusammengestellt. So eröffneten Pfarrer Krallmann und Kirchenmusikerin Rosa-Maria Zimmek mit einem eigenen Arangement für Gesang, Trompete und Keyboard für den Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ das adventliche Konzert.

Lied mit Besuchern gesungen

Danach sangen die Besucher zum Spiel der Bläsergruppe den Choral „Gott gab uns den Atem, damit wir leben“. Der Kirchenchor St. Cäcilia sang in wunderschöner Weise die Lieder „Ein Licht in Dir geborgen“ und „Shine your light“, bei dem als Solistin die Sängerin Carina Renemann eindrucksvoll mitwirkte. Violinsolistin und Musikpädagogin Nelly Heilmann spielte mit ihrem Violinspielkreis aus sechs jugendlichen Geigerinnen und einem Geiger, mit Begleitung vom Keyboard, die Stücke „Tears in heaven“ und „In Dreams“ gekonnt vor. Dem folgte der gemeinsame Gesang von „Macht hoch die Tür“, begleitet von der Bläsergruppe.

Erstmals Auftritt der Thuiner Kids

Erstmals in diesem Adventskonzert traten die Thuiner Chor Kids auf und sangen unter der Leitung von Rosa-Maria Zimmek und Annelene Schmees das Spiritual „Halleluja“ und den Choral „Macht die Tore auf“. Das adventliche Gedicht „Ein Licht habe ich gesehen“ wurde von Ernst Gärke vorgetragen. Ihre sehr schönen Stimmen brachten auch diesmal Andrea Keve und Maria Gebbe mit den Liedern „Du zeigtest mir in hellem Licht“ und „Voll Vertrauen gehe ich“ mit Gitarrenbegleitung zu Gehör. Wieder dabei war auch die Gruppe Cashbox und erfreute die zahlreichen Zuhörer mit „Runaway von The Corrs“ und „Fairytale of New York“. Es folgte ein plattdeutsches Gedicht „De Stern von Bethlehem“, vorgetragen von Maria Kuiter. „Die Geschichte vom Weihnachtslicht“ war wieder ein Beitrag von drei Thuiner Chor Kids, Ella Geerdes, Charlotte Lindemann und Karla Schoo. Die Jugendschola Suttrup-Lohe-Thuine erfreute mit den Liedern „Silber und Gold“ und „Wir wollen Frieden“. Mit großem Orgelspiel von Kirchenmusikerin Rosa-Maria Zimmek wurde gemeinsam der Choral „Tauet Himmel den Gerechten“ gesungen. Die Sängerinnen und Sänger der Taize-Gruppe hatten zum Gesang den Choral „Nah ist der Herr“ gewählt.

Dank an alle Mitwirkenden

Anschließend beendete Pfarrer Krallmann das Konzert mit einem herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und mit Segenswünsche für die Advents- und Weihnachtszeit. Der Projektleiter „Caritas Nothilfe Königsberg“, Theodor Große Starmann, zeigte sich erfreut und bewegt, als er zum Ende des Konzertes von der überaus großzügigen Spende von 785,45 Euro hörte. Er dankte allen Spendern und sagte, dass dieser Betrag für die Weihnachtsgeschenke in Königsberg verwandt werde.

Gemeinsamer Abschluss

Daran schloss sich ein großer Applaus für alle diejenigen an, die diesen Abend so wunderbar gestaltet hatten. Mit dem gemeinsamen Schlusschoral „Maria durch ein Dornwald ging“ fand das Adventskonzert seinen musikalischen Ausklang.