SPD verzichtet auf Vorschläge Klaus Prekel bleibt Bürgermeister der Stadt Freren

Einstimmig fiel das Votum für die neue Ratsspitze (von links) Johannes Lis, Cornelia Determann und Klaus Prekel aus. Sie werden von Stadtdirektor Godehard Ritz und seiner Stellvertreterin Sonja Ahrend unterstützt. Foto: Heinz KrüsselEinstimmig fiel das Votum für die neue Ratsspitze (von links) Johannes Lis, Cornelia Determann und Klaus Prekel aus. Sie werden von Stadtdirektor Godehard Ritz und seiner Stellvertreterin Sonja Ahrend unterstützt. Foto: Heinz Krüssel

Freren. Einstimmig hat der Rat der Stadt Freren in seiner konstituierenden Sitzung Klaus Prekel (CDU) erneut zum Bürgermeister gewählt. Ebenfalls einstimmig war das Votum für die beiden stellvertretenden Bürgermeister Cornelia Determann und Johannes Lis.

Die CDU hat elf Sitze im Rat; die zwei SPD-Ratsherren haben eine Gruppe mit dem Einzelbewerber Alexander Borowski gebildet. Für die AfD gehört Wendelin Wintering dem Gremium an, der als ältestes Ratsmitglied die Bürgermeisterwahl leitete.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN