Bericht des Gemeindebrandmeisters Auch Freren bekommt eine Jugendfeuerwehr

Von Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Freren. Die Gründung einer Jugendfeuerwehr in Freren sowie die Fertigstellung des Feuerwehrhauses in Messingen waren die wohl wichtigsten Ereignisse im letzten Jahr bei den Feuerwehren der Samtgemeinde Freren.

Das machte Gemeindebrandmeister Jürgen Huesmann in seinem Jahresbericht der fünf Ortsfeuerwehren Andervenne, Beesten, Freren, Messingen und Thuine deutlich. „Somit haben wir in Freren die dritte Jugendfeuerwehr in der Samtgemeinde“, freute sich Huesmann. Die Nachfrage von Jungen und Mädchen sei groß. Die offizielle Gründungsfeier soll im Herbst stattfinden. „Wir werden mit 12 Jungen und Mädchen ab 12 Jahren starten“, so der Gemeindebrandmeister.

Neues Feuerwehrhaus in Messingen

„Ein weiteres Highlight war die Fertigstellung des Feuerwehrhauses in Messingen“, berichtete er weiter. Mit einem großen Anteil von Eigenleistungen hätten die Mitglieder der Wehr die Baukosten drücken können. Die offizielle Einweihung soll im Frühjahr stattfinden.

Die Einsatzstatistik weist 17 Brandeinsätze, 36 Hilfeleistungen und 13 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen aus. „Bei einigen Einsätzen waren mehrere unserer Ortsfeuerwehren eingesetzt“, berichtete er. In den Einsatzabteilungen der Ortswehren stehen insgesamt 4 Kameradinnen und 248 Kameraden im Alarmfall zur Verfügung. 42 Kinder und Jugendliche bereiten sich in den Jugendfeuerwehren Beesten und Messingen auf ihren Dienst in der Feuerwehr vor.

Digitalfunk

Die Umrüstung der Ortsfeuerwehren auf Digitalfunk konnte im Herbst komplett abgeschlossen werden. Gleichzeitig nahm der größte Teil der Feuerwehrleute in ihrer Freizeit an der Endanwenderschulung für Digitalfunk teil. Weitere 43 Lehrgänge zur Fort- und Weiterbildung wurden absolviert. „Bei einer Samtgemeindeübung am Schwesternwohnheim und angrenzenden Gebäuden in Thuine erlebten die Einsatzkräfte den Vorteil des Digitalfunks“, so Jürgen Huesmann.

An den Landeswettbewerben nahm die Ortsfeuerwehr Andervenne mit Erfolg teil. Die Jugendfeuerwehren Beesten und Messingen konnten sich beim Bezirksentscheid behaupten. In allen Ortsfeuerwehren fanden Brandschutzunterweisungen in Kindergärten und Schulen statt. Für die blinden Mitbürger sammelte man insgesamt 7232 Euro.

Feuerwehrbedarfsplan

„Besonders froh bin ich, das für 2016 ein Feuerwehrbedarfsplan für die Samtgemeinde angedacht ist“, so Huesmann. Erste Gespräche zur Umsetzung seien mit der Samtgemeinde und der Politik bereits geführt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN