zuletzt aktualisiert vor

Zwei Personen verletzt Mann rast in Freren betrunken gegen Hauswand

Von Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Freren. Spektakulärer Verkehrsunfall Mittwochnacht in Freren: Ein Pkw prallte gegen die Rückseite eines an der Bachstraße liegenden Einfamilienhauses. Der Fahrer war betrunken. Er und seine 43-jährige Beifahrerin wurden verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr der Fahrer eines BMW gegen 1.50 Uhr mit vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit den Buschwall in Richtung Freren. Der Fahrer war mit 1,72 Promille unterwegs. Sein Fahrzeug kam von der hinter der Bachstraße liegenden schmalen Straße Buschwall nach rechts ab, fuhr einen Bauzaun um und durchpflügte den Rasen hinter einem Einfamilienhaus. An einem Erdwall hob das Fahrzeug ab und kam auf der Beifahrerseite liegend an der Wand der angebauten Garage des Hauses zum Stehen.

Bewohner helfen den Verletzten

 Die durch den Knall aufgeweckten Bewohner alarmierten die Rettungskräfte und eilten nach draußen. Sie halfen dem Fahrer und seiner Beifahrerin aus dem Auto. Nach der Erstversorgung vor Ort durch die Besatzungen von zwei Rettungswagen wurden die beiden Verletzten zur Beobachtung in das Bonifatius Hospital nach Lingen gebracht. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die vorsorglich an die Unfallstelle gerufenen 24 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Freren brauchten nicht mehr einzugreifen. Sie leuchteten die Unfallstelle aus. An dem Pkw entstand Totalschaden. Die Schäden an dem Haus müssen noch festgestellt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN