Schnelles Internet Richtfunkmasten in Freren und Messingen aufgestellt

Von Carsten van Bevern


Freren. Für das Richtfunknetz für schnelles Internet in der Samtgemeinde Freren sind jetzt von der Meppener Firma Emslandtel.net in Messingen und Freren die 60 Meter hohen Funkmasten aufgestellt worden.

Im Einsatz waren dafür ein 30-Tonnen- sowie ein 60-Tonnen-Autokran. Durch das Richtfunknetz soll ab Ende August/Anfang September in der ganzen Samtgemeinde für Privatleute und Firmen schnelles Internet vorhanden sein.

Bei der Richtfunktechnik werden zwei Antennen auf Sichtverbindung ausgerichtet. Dafür werden Stahlgittermasten in Freren und Messingen gebaut sowie Unterverteiler in den Gemeinden Andervenne, Beesten und Thuine auf günstig gelegenen Gebäuden eingerichtet. Auf einen dieser Türme oder Verteiler kann der Kunde die von emslandtel.net zur Verfügung gestellte Richtfunkantenne ausrichten lassen.