zuletzt aktualisiert vor

Einstimmigkeit in erster Ratssitzung Klaus Prekel bleibt Bürgermeister der Stadt Freren

Von Carsten van Bevern

Das Leitungsteam im Frerener Stadtrat (v.l. stehend) Bernd Halves (SPD), Berthold Paus-Könighoff, Stadtdirektor Godehard Ritz und sein Stellvertreter Gregor Lonnemann und sitzend das Bürgermeisterteam Cornelia Determann, Klaus Prekel sowie Johannes Lis. Foto: Carsten van BevernDas Leitungsteam im Frerener Stadtrat (v.l. stehend) Bernd Halves (SPD), Berthold Paus-Könighoff, Stadtdirektor Godehard Ritz und sein Stellvertreter Gregor Lonnemann und sitzend das Bürgermeisterteam Cornelia Determann, Klaus Prekel sowie Johannes Lis. Foto: Carsten van Bevern

Freren. Seit zehn Jahren ist Klaus Prekel (CDU) Bürgermeister der Stadt Freren. Am Donnerstagabend ist er auf der ersten Sitzung des am 11. September neu gewählten Stadtrates für weitere fünf Jahre gewählt worden. Auch die SPD-Ratsherren stimmten für ihren CDU-Kollegen. „Das Einzige, was uns am neuen Bürgermeisterteam ein wenig stört, ist das Parteibuch“, betonte Alterspräsident Bernd Halves schmunzelnd. Denn auch die ebenfalls einstimmig in offener Abstimmung gewählten stellvertretenden Bürgermeister sind mit Cornelia Determann und Johannes Lis Vertreter der CDU-Fraktion.

Weitere Projekte

„Ich danke allen Ratskollegen für ihr Vertrauen. Wir haben in den vergangenen zehn Jahren in Freren so einige Projekte auf den Weg gebracht, aber auch in den kommenden Jahren sind mit der Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm, dem weiteren Ausbau der Kinderbetreuung und der Ausweisung neuer Baugebiete wichtige Dinge zu diskutieren und zu entscheiden“, betonte Prekel nach seiner Wiederwahl.

So verfügt die Stadt derzeit nur noch über einen freien Bauplatz, und auch bezüglich des Leerstandes von Geschäftsräumen in der Stadt soll im Zuge der Dorferneuerung gegengesteuert werden.

Zuvor waren alle Ratsmitglieder von Klaus Prekel per Handschlag vereidigt und auf ihre Rechten und Pflichten hingewiesen worden – von den 17 Ratsmitgliedern sind sieben am 11. September zum ersten Mal in den Rat gewählt worden. Daher ergaben sich auch bei der Zusammensetzung der Ratsausschüsse einige Änderungen. Im einflussreichen Verwaltungsausschuss sind künftig neben dem Bürgermeister als Vorsitzendem Cornelia Determann, Johannes Lis und Berthold Paus-Könighoff (alle CDU) sowie Klaus Dickebohm (SPD). Dem Bau-, Planungs- und Umweltausschuss wird Alfons Krümpelmann, den Wegeausschuss Berthold Paus-Könighoff sowie den Familien-, Jugend-, Kultur- und Sportausschuss Johannes Lis leiten.

Die Aufgaben des Stadtdirektors übernimmt der Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz (CDU), zu seinem Stellvertreter wurde einstimmig Gregor Lonnemann gewählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN