Planspiel für Jugendliche Kinderstadt Samtopia wird in Freren gegründet

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Freren. Kreativ, neugierig und Lust auf Spaß und Selbstständigkeit? Für alle Schüler aus vierten bis sechsten Klassen mit diesen Eigenschaften bietet die Samtgemeinde Freren vom 28. bis 31. Oktober zum ersten Mal ein großes Planspiel an – und gründet dafür in der Aula der Franziskus-Demann-Schule (FDS) die Kinderstadt Samtopia.

In der Kinderstadt werden bis zu 70 Kinder in die Rolle von Erwachsenen schlüpfen können und in der selbst gestalteten Stadt leben, arbeiten, Geld in Form von „Freris“ verdienen und gleich wieder ausgeben können. Schüler aus neunten Klassen oder höher werden dabei die Betriebe der jüngeren Schüler betreuen. „Die Kinderstadt eröffnet Kindern und Jugendlichen einen großen Handlungsspielraum. Dabei wird vor allen viel Selbstständigkeit, Kreativität und Teamfähigkeit gefordert und gefördert“, erklärt die Präventionsfachkraft Ina Budzynski bei der Vorstellung des Projektes. Seit Ende 2012 arbeitet sie im Rahmen der sozialräumlichen Prävention im Emsland „Sp!el“ vom Kolping-Bildungswerk mit je einer halben Stelle in Spelle und Freren.

Von der Nachbargemeinde Spelle hat sie auch die Idee für dieses groß angelegte Planspiel mitgebracht – existiert dort doch seit vier Jahren mit immer größerem Erfolg die Kinderstadt Samthausen (in diesem Jahr vom 4. bis 7. November in der zweiten Herbstferienwoche). Auch in Nordhorn oder in Papenburg gibt es teils schon seit über zehn Jahren vergleichbare Ferienangebote für Kinder und Jugendliche.

Samtopia wird jetzt Budzynskis bislang größtes Projekt: Gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin Ruth Köllen, der Jugendreferentin Claudia Hohenbrink sowie 33 Betreuern wird sie die vom Landkreis Emsland geförderte und von der RWE gesponsorte Woche betreuen und freut sich auf spannende Tage in der Aula der FDS.

Arbeiten können werden die Kinder in der Verwaltung der Stadt, bei einer Bank, der Tageszeitung oder Radiostation, im Bistro, im Kino oder auch in einer Cocktailbar, einer Gärtnerei bis zu „Maribelles Kosmetik Studio“. Am zweiten Tag werden alle Teilnehmer zudem einen eigenen Bürgermeister wählen.

Samtopia wird dienstags bis donnerstags jeweils von 10 bis 17 Uhr und am Freitag von 12 bis 18 Uhr geöffnet sein. Am Freitag, 31. Oktober, sind ab 15 Uhr auch Freunde, Nachbarn, Familienangehörige der Teilnehmer sowie interessierte Bürger zu einem Stadtfest in Samtopia herzlich willkommen. Der Teilnehmerbeitrag liegt inklusive Verpflegung und Mittagessen bei 30 Euro.

Weitere Nachrichten aus der Samtgemeinde Freren finden Sie unter www.noz.de/freren


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN