Diskussion mit Godehard Ritz Frerener Jugendliche fragen nach

Von

Godehard Ritz will auch nach der Wahl am 25. Mai Samtgemeindebürgermeister in Freren bleiben: Jetzt stellte er sich in der Gaststätte Lüns nicht nur den Fragen der örtlichen Jungen-Union-Vorsitzenden Johanna Hilgen und Johannes Meiners.Foto: André PartmannGodehard Ritz will auch nach der Wahl am 25. Mai Samtgemeindebürgermeister in Freren bleiben: Jetzt stellte er sich in der Gaststätte Lüns nicht nur den Fragen der örtlichen Jungen-Union-Vorsitzenden Johanna Hilgen und Johannes Meiners.Foto: André Partmann

part Freren. Der aktuelle Schuldenstand der Samtgemeinde Freren beläuft sich auf rund 4,7 Millionen Euro. „Dem steht aber ein Vermögen von zehn Millionen Euro gegenüber“, erklärte SG-Bürgermeister Godehard Ritz auf einer Diskussionsveranstaltung der örtlichen Jungen Union (JU) in der Gaststätte Lüns.

Anlass für die Veranstaltung ist die Bürgermeisterwahl in Freren am 25. Mai, zu der der Christdemokrat Ritz als einziger Kandidat antreten wird – und rund 30 Jugendliche waren gekommen. Unter dem Motto „Kennenlernen, Information, Austausch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN