zuletzt aktualisiert vor

Neues Bürgermeisterteam gewählt Werner Achteresch folgt in Beesten Hubert Meiners

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erste Sitzung des neuen Beestener Gemeinderates: Werner Achteresch (Sechster von links) wurde zum neuen Bürgermeister gewählt, nachdem sein Vorgänger Hubert Meiners nach 30-jähriger Ratsarbeit und 15 Jahren als Bürgermeister nicht wieder kandidiert hatte. Foto: privatErste Sitzung des neuen Beestener Gemeinderates: Werner Achteresch (Sechster von links) wurde zum neuen Bürgermeister gewählt, nachdem sein Vorgänger Hubert Meiners nach 30-jähriger Ratsarbeit und 15 Jahren als Bürgermeister nicht wieder kandidiert hatte. Foto: privat

Beesten. Einstimmig ist Werner Achteresch (CDU) auf der ersten Sitzung des neu gewählten Rates der Gemeinde Beesten zum Bürgermeister gewählt worden. Er ist damit Nachfolger von Hubert Meiners, der aus Altersgründen nach 30 Jahren Ratsarbeit und 15 Jahren als Bürgermeister nicht mehr für den Rat kandidiert hatte.

Meiners hatte zunächst den Ratsfrauen und Ratsherren für ihre Bereitschaft gedankt, im Gemeinderat mitzuarbeiten. Nach der Verpflichtung der Ratsmitglieder stand die Pflichtenbelehrung auf der Tagesordnung. Als ältestes Ratsmitglied übernahm anschließend Horst Schlei die Aufgabe, die Wahl zum neuen Bürgermeister zu leiten.

Nach seiner Wahl bedankte sich Achteresch für das in ihn gesetzte Vertrauen und umriss in kurzen Zügen die wichtigsten Ziele der Arbeit des Rats in den nächsten Jahren: „Ein lebendiges Gemeindeleben mit aktiven Vereinen, dem Ausbau der Grundversorgung und Anreize für junge Leute sollen im Vordergrund stehen.“ Besonders bedankte er sich bei Hubert Meiners, der „viel für Beesten erreicht hat“.

Zu stellvertretenden Bürgermeistern wählte der Rat Ludger Garmann und Tobias Schnier, auf die Bildung eines Verwaltungsausschusses wurde verzichtet. Dem Arbeitskreis Bau, Planung und Umwelt gehören Werner Achteresch, Bettina Beestermöller, Theo Bohlin, Karl Borchert und Tobias Schnier an. Vertreter im Kuratorium des Kindergartens sind Werner Achteresch, Helga Brüggemeier und Tobias Schnier. Im Arbeitskreis Flurbereinigung vertreten der Bürgermeister und Ludger Garmann die Gemeinde.

Neben der Abwicklung der Modalitäten der konstituierenden Sitzung hatte der Rat eine sogenannte erhebliche überplanmäßige Ausgabe zu beschließen: Die Witterung setzte im Winter den Gemeindestraßen zu. Für die Unterhaltungsarbeiten entstanden daher höhere Kosten als in den Vorjahren. Zudem wurde die Sperrung einer Brücke über die Giegel Aa beraten – aufgrund fehlender Verkehrssicherheit darf sie von Fahrzeugen nicht mehr genutzt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN