Neujahrsempfang live übertragen Messingen nutzt Coronakrise für mehr Digitalität

Neujahrsempfang in Coronazeiten: Nicht im Saal Thünemann, sondern live übertragen aus dem Kaminzimmer des Messinger Bürgermeisters Ansgar Mey (r.). Vor Ort noch mit dabei die Moderatorin Mechthild Kümling und Frerens Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz.Neujahrsempfang in Coronazeiten: Nicht im Saal Thünemann, sondern live übertragen aus dem Kaminzimmer des Messinger Bürgermeisters Ansgar Mey (r.). Vor Ort noch mit dabei die Moderatorin Mechthild Kümling und Frerens Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz.
Gemeinde Messingen

Messingen. Knapp 1100 Menschen leben in Messingen. Mehr als 350 davon kommen jedes Jahres zum traditionellen Neujahrsempfang in den Saal Thünemann. Coronabedingt ausfallen lassen kam 2021 für Bürgermeister Ansgar Mey aber nicht infrage. Digital übertragen hieß die Lösung. Und die Resonanz war außergewöhnlich.

Auch in Messingen mussten seit März 2020 die meisten Veranstaltungen im sportlichen, kulturellen, politischen, privaten oder schulischen Bereich aufgrund der coronabedingt geltenden Hygienevorschriften oder Kontaktbeschränkungen abgesagt we

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN