Idee stößt auf wenig Gegenliebe Sport treiben auf dem Marktplatz in Freren? Fitnessgeräte vorgeschlagen

Das "steinerne Wohnzimmer" der Stadt Freren: Auf dem 2017/18 für rund 1,2 Millionen Euro sanierten Marktplatz sind seitdem viele Feste gefeiert worden - bis zum Ausbruch der Coronapandemie. Ratsmitglied Wendelin Wintering wünscht sich jetzt einen Bewegungsparcours am Rande des Platzes.Das "steinerne Wohnzimmer" der Stadt Freren: Auf dem 2017/18 für rund 1,2 Millionen Euro sanierten Marktplatz sind seitdem viele Feste gefeiert worden - bis zum Ausbruch der Coronapandemie. Ratsmitglied Wendelin Wintering wünscht sich jetzt einen Bewegungsparcours am Rande des Platzes.
Carsten Bäumer/Samtgemeinde Freren

Freren. Soll man auf dem Marktplatz vor dem Rathaus in Freren Sport treiben können? Stadtratsmitglied Wendelin Wintering ist dafür: Er schlägt drei Fitnessgeräte dort vor - damit stößt er jedoch auf wenig Gegenliebe.

1976 ist der Marktplatz in Frerens Ortsmitte angelegt worden. Ein Jahr zuvor war im Alt-Frerener Holz beim Waldfreibad von Mitgliedern des örtlichen Heimatvereins und der Kolpingsfamilie bereits ein Trimmpfad eingerichtet worden. Das erford

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat (9,95 € ab dem 5. Monat) ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN