Aber strenge Quarantäne aufgehoben Traurige Wendung im Kloster Thuine nach Infektionen mit Corona

Keinen Zutritt gibt es wegen der Corona-Pandemie weiterhin für Besucher des Mutterhauses der Franziskanerinnen in Thuine.Keinen Zutritt gibt es wegen der Corona-Pandemie weiterhin für Besucher des Mutterhauses der Franziskanerinnen in Thuine.
Carsten van Bevern

Thuine . 108 Schwestern des Franziskaner-Ordens in Thuine haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Nachdem es zunächst nach einem insgesamt milden Verlauf ausgesehen hatte, verkündete Generaloberin Schwester Maria Cordis Reiker am Dienstag, 15. Dezember 2020, auf Anfrage eine traurige Nachricht.

Insgesamt hatten sich 104 Schwestern im Mutterhaus sowie vier Schwestern aus dem Konvent, der sich im nahegelegenen Elisabeth-Krankenhaus befindet, die Covid-19-Erkrankung zugezogen. Auch die Generaloberin Schwester Maria Cordis Reiker selb

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN