In der Grafschaft Lingen Als der Hof plötzlich einem Protestanten gehören sollte

Von Carsten van Bevern, Andreas Eiynck

Hatte ein katholischer Hofbesitzer bei seinem Tod keinen Sohn ging der Hof an den Landesherrn und wurde durch einen reformierten Bauern wieder besetzt - der letzte Versuch, diese Regelung durchzusetzen, betraf  noch Ende des 18. Jahrhunderts den katholischen Hof Reulmann in Messingen (Foto).Hatte ein katholischer Hofbesitzer bei seinem Tod keinen Sohn ging der Hof an den Landesherrn und wurde durch einen reformierten Bauern wieder besetzt - der letzte Versuch, diese Regelung durchzusetzen, betraf noch Ende des 18. Jahrhunderts den katholischen Hof Reulmann in Messingen (Foto).
Emslandmuseum Lingen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN