Viele Dinge grundlegend geändert Home-Schooling in der Corona-Zeit: Wie zwei Lehrer der Oberschule Freren damit umgehen

Birthe Siepker und Heiner Rohoff, Lehrer an der Franziskus-Demann-Schule in Freren, berichten von ihrem beruflichen Alltag in der Corona-Zeit.Birthe Siepker und Heiner Rohoff, Lehrer an der Franziskus-Demann-Schule in Freren, berichten von ihrem beruflichen Alltag in der Corona-Zeit.
Lida Mehri

Freren. Es war Anfang März, als sich innerhalb weniger Wochen viele Dinge grundlegend änderten. Eine Ausnahmesituation, die es so zuvor noch nie gab. Geschlossene Grenzen, Kurzarbeit, leere Regale. Auch vor Klassenzimmern und Schulgebäuden macht das Covid-19-Virus keinen Halt und so stand Mitte März fest: die Schulen müssen schließen. Birthe Siepker und Heiner Rohoff, Lehrer an der Franziskus-Demann-Schule in Freren, berichten von ihrem Alltag in der Corona-Zeit.

Birthe Siepker kommt aus Salzbergen und ist mit ihren 29 Jahren die Jüngste im Kollegium. Nach ihrem Lehramtsstudium in Vechta ist sie für das Referendariat wieder ins Emsland zurückgekehrt. Die Klassenlehrerin der 7b unterrichtet seit nun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN